Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Tauwetter auf dem Kometen "Tschuri"
Nachrichten Wissen Tauwetter auf dem Kometen "Tschuri"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 23.09.2015
Das Bild zeigt die simulierte Annäherung der Sonde Rosetta an den Kometen "67P/Tschurjumow-Gerassimenko", kurz "Tschuri". Quelle: DLR/dpa
Anzeige
Rom/London

 Wie an einem sonnigen Frühlingstag in den Alpen schmilzt auf dem Kometen Wassereis, sobald die Sonne aufgeht, und verflüchtigt sich zum Teil. Sobald die Sonne untergeht, gefriert das verbliebene Wasser wieder. Ein internationales Forscherteam um Maria Cristina de Sanctis vom Astrophysikalischen Institut INAF in Rom stellt die "Rosetta"-Beobachtungen im britischen Fachblatt "Nature" vor.

Das Tauwetter auf "Tschuri" führt so zu regelmäßigen Aktivitätsschwankungen. Ein Wasser-Eis-Kreislauf wie er dort jetzt beobachtet wurde, war schon früher als ein Antrieb der schwankenden Aktivität von Kometenkernen postuliert worden, konnte bislang aber nicht nachgewiesen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kleine grüne Männchen im All? Sie müssen vielleicht nicht unbedingt so aussehen, aber die meisten Deutschen glauben, dass es zumindest intelligentes Leben im Weltraum gibt. Und sie haben auch gleich eine Erklärung dafür, warum es noch keinen Kontakt zu den Außerirdischen gibt.

23.09.2015

Die Europäer trinken im Schnitt mehr als andere Menschen, rauchen relativ viel und sind recht dick. Die Länder der europäischen Region kämpfen dagegen an - mit kleinen Erfolgen.

23.09.2015

Schlechte Nachrichten für Frauen: Orthopäden warnen vor zu schweren Handtaschen. Im Idealfall sollten sie nur fünf Prozent des Körpergewichts wiegen.

22.09.2015
Anzeige