Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Zika-Virus: Erste sexuelle Übertragung in Deutschland
Nachrichten Wissen Zika-Virus: Erste sexuelle Übertragung in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 13.05.2016
In erster Linie wird das Zika-Virus durch den Stich infizierter Mücken übertragen. Es wird für Schädelfehlbildungen von Babys verantwortlich gemacht. Quelle: Sam Cowie
Anzeige
Berlin

Angesichts der Jahreszeit und der geografischen Lage sei es auszuschließen, dass Mücken das Virus übertragen hätten, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag in Berlin mit. Betroffen ist demnach ein Paar, das ungeschützten Sex hatte. Der Mann war den Angaben zufolge Anfang April in Puerto Rico und hat sich dort mit Zika-Virus angesteckt. Nach seiner Rückkehr übertrug er das Virus auf seine Partnerin, die daraufhin ebenfalls erkrankte. Zum Wohnort des Paares gab es zunächst keine Angaben. Ähnliche Fälle sind auch in anderen europäischen Ländern beobachtet worden.

Zika-Virus vorrangig in Mittel- und Südamerika verbreitet

In erster Linie wird das Zika-Virus durch den Stich infizierter Mücken übertragen. Es wird für Schädelfehlbildungen von Babys verantwortlich gemacht. Aktuell verbreitet ist das Virus vor allem in Mittel- und Südamerika und der Karibik.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwere Flugzeugabstürze, Schiffsunglücke und die Terroranschläge von Paris – alle ereigneten sich an einem Freitag, den 13. Wir zeigen einen Überblick die tragischsten Ereignisse.

13.05.2016

Eine Sperma-Allergie ist kein schlechter Scherz. Sie ist selten, aber nicht ganz ungefährlich. Für Betroffene gibt es Hilfe – wenn sie sich trauen, über ihr Problem zu reden.

11.05.2016

Es ist der Traum vieler Menschen, ewig jung auszusehen. Forscher behaupten, die Lösung gefunden zu haben: Eine zweite Haus aus Silikon, mit der sich Falten und Tränensäcke verbergen lassen. Allerdings muss sie wohl täglich neu aufgelegt werden.

09.05.2016
Anzeige