14°/ 3° wolkig

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Der Trick ist, zu sprechen!
Mehr aus Die Fernschreiber

Sprachbarrieren Der Trick ist, zu sprechen!

Jonas und ich waren sehr gespannt , wie wir in Australien wohl mit unserem Schulenglisch zurechtkommen würden. Die erste Zeit haben wir viel Deutsch gesprochen, zwangen uns nur ab und an, Englisch zu sprechen. Besser wurden unsere Sprachkenntnisse dadurch leider nicht. Als wir Max und Dome trafen, und sahen, wie sie auf der Bananenfarm kommunizierten, war das wie ein Schlag ins Gesicht: „Die können das wirklich“, dachte ich.



Fünf Wochen sind Jonas und ich nun auf der Farm, wir sprechen englisch miteinander, haben sehr gute Freunde gefunden, mit denen wir uns schon für den nächsten Sommer in Deutschland verabredet haben - und unser Englisch wird besser und besser. Ich habe keine Probleme mehr, Chris' irischen Akzent zu verstehen und ertappe mich mitten in einer langen und netten Unterhaltung, wie ich gerade recht fließend Englisch denke und spreche. Ich freue mich wie ein kleines Kind darüber.

Der Trick ist es wohl, einfach zu sprechen. Fehler macht jeder, man muss sich nur trauen. Man vergisst, darüber nachzudenken, dass man gerade eine andere Sprache spricht und ehe man sich versieht, schreibt man schon ein Blog und haut ständig englische Worte mit rein.

Malte

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reisender

Wie man mit Menschen umgeht, weiß Malte Gützlaff. Zusammen mit Jonas Thannheiser war er ein halbes Jahr in Australien unterwegs.

mehr

Meistgelesene Hannover-Artikel

Anzeige

Wie man mit Menschen umgeht, weiß Malte Gützlaff. Zusammen mit Jonas Thannheiser war er ein halbes Jahr in Australien unterwegs. mehr

Jonas Thannheiser ist gerne unterwegs. Wenn nicht auf Straßen der Stadt, dann in fremden Ländern. mehr