Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Intimer Folk

Walking on Rivers im Centrum Intimer Folk

David Laudage ist eigentlich Drummer der Hardcore-Band Gone to Waste. Bei seinem Nebenprojekt Walking on Rivers zeigt er mit sehnsüchtigem Folk seine ruhige Seite. Sonntag spielen Walking on Rivers ein gemütliches Akustik-Konzert im Centrum in Linden.

Voriger Artikel
Feilschen im Mondschein
Nächster Artikel
Folk-Rapper Ceschi Ramos in der Glocksee

Walking on Rivers spielen sehnsüchtigen Folk - mit Punk im Herzen

Quelle: handout

Hannover. Gute Musiker können problemlos das Genre wechseln und klingen dabei trotzdem nicht verstellt. David Laudage ist so ein Musiker. Als Schlagzeuger der Hardcore-Punks Gone to Waste spielt er wuchtige Beats zu wütendem Geschrei und lauten Gitarren. Bei Walking on Rivers steht er nun mit Bass am Mikro und singt feinfühlige Folk-Lieder. Auf der Ende 2015 veröffentlichten EP „Into the Wild“ geht es um Fernweh, den Wunsch nach Freiheit, aber auch um Herzschmerz. Mit wenigen Instrumenten erschaffen die Dortmunder dabei einen überraschend kontrastreichen Sound aus Klimper-Gitarren, Piano, minimalistischem Schlagzeug und mehrstimmigem Gesang. Der Vergleich mit den Folk-Pop-Giganten Mumford & Sons liegt nah – geklaut ist hier trotzdem nichts. Walking on Rivers haben schon jetzt ihren eigenen Stil in dem Genre gefunden. Am Sonntag spielen sie ein Akustik-Konzert im Centrum, Lindener Marktplatz 3. Beginn ist um 
20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Joss Doebler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr