Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
"Veggienale" in Hannover

Doppelmesse für Vegetarier "Veggienale" in Hannover

Bei der Messe "Veggienale" dreht sich alles um vegetarische, vegane und nachhaltige Ernährung. Von Sonnabend bis Sonntag gibt es nicht nur Kochtipps: Bei Fachvorträgen und in Workshops können sich Interessierte über neue Lebensweisen informieren.

Voriger Artikel
Mit ZiSH zu Baroness
Nächster Artikel
Mit ZiSH zu Hagar Levy

Bei Workshops auf der Veggienale lernen die Besucher, wie man Portemonnaies aus Getränkekartons bastelt oder wie hübsch Schmuck aus Altmetall aussieht.

Quelle: Claudia Weingart

Hannover. In Deutschland leben laut der Veggie-Organisation Vebu etwa 7,8 Millionen Vegetarier – das sind knapp 10 Prozent der Bevölkerung. Um fleischlose Ernährung und Nachhaltigkeit geht’s am Wochenende bei den Messen Veggienale und Fairgoods im HCC. In Kochshows geben prominente Köche Tipps für vegane Gerichte, die genauso lecker wie Burger oder Schnitzel sind. Dazu können Veganer und die, die es werden wollen, ein Glas Fairtrade-Wein bei einer Probe genießen.

Bei Workshops lernen die Messe-Besucher, wie man Portemonnaies aus Getränkekartons bastelt oder wie hübsch Schmuck aus Altmetall aussieht – und das dieser in werden soll. Veganer Strom ist auch ein Thema der Messe. Experten erklären, warum herkömmlicher Ökostrom zwar umwelt-, aber nicht tierfreundlich ist. Dazu informieren Fachvorträge über die Probleme von Vögeln, die in den Rotoren der Windmühlen sterben und Tierkadaver, die für Biogas verbrannt werden. Das zeigt: Das Fleisch vom Teller zu verbannen ist erst der Anfang beim Thema Tierschutz.

Ricarda Deutsch

Veggienale und Fairgoods, 2. und 3. April, 
10 bis 18 Uhr, Eintritt 8, ermäßigt 6 Euro, Hannover Congress Centrum, 
 Theodor-Heuss-Platz 1–3.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr