Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Fliegender Neustart

Ich Kann Fliegen im Lux Fliegender Neustart

Sie haben sich vom Plattenlabel befreit - und machen jetzt ihre ganz eigene Musik: rauen, ruppigen Rock. Am Sonnabend, 2. April, tritt die hannoversche Band Ich Kann Fliegen im Lux auf.

Voriger Artikel
Poesie zum Mitmachen
Nächster Artikel
Mit ZiSH zu Baroness

Sind mit ihrer neuen Platte auf Tour: Ich Kann Fliegen.

Quelle: Handout

Hannover. Mit Plattenlabels haben Ich Kann Fliegen keine guten Erfahrungen gemacht. Die vier Jungs wollten keinen gezwungen-poppigen Sound machen und gründeten deshalb einfach ihr eigenes Label. Das neue Album „Alles flimmert“ zeigt ihre unverfälschte Seite, sagt Gitarrist Paul Schüler. Endlich wieder rauer, ruppiger Rock. Die Stimme von Sänger Nikolas Stege darf wieder kratzen, die Gitarren wieder ruppig klingen, das Schlagzeug wieder laut sein.

Dabei können die Hannoveraner nicht nur wütend, sondern auch ruhig und nachdenklich, wie im Lied „Wir bleiben wer wir sind“. Die Songs erinnern ein bisschen an die Sportfreunde Stiller - mit denen Ich Kann Fliegen auch schon zusammen gespielt haben. Nachdem das letzte Konzert in Hannover ausverkauft war, gibt die Band nun eine Zusatzshow am Sonnabend, 2. April, im Lux, Schwarzer Bär 2. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro.

Jeffrey Ji-Peng Li

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr