Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Relaxter Rock aus Israel

LFNT im Live-Musikclub Minchens Relaxter Rock aus Israel

Geschichten aus dem Leben erzählt die Band LFNT in ihren verträumt-melancholischen Songs. Am Mittwoch, 7. Oktober, spielen sie im Live-Musikclub Minchens.

Voriger Artikel
Ein Comedian und seine Welt
Nächster Artikel
Acht Kurzfilme zum kleinen Preis

Kein Stress, bitte: LFNT aus Jerusalem

Quelle: Handout

LFNT, das sind Ran, Miki, Erez und Mathias. Die vier Männer aus Israel haben ihren Namen mit Bedacht gewählt: Das Wort, das „Elephant“ ausgesprochen wird, ist ein Akronym für „Live free not troubled“. Ein Spruch, den sich das Quartett zur Lebensphilosophie gemacht hat.
Ihre Musik vereint Blues aus den Dreißigern, Groove aus den Siebzigern und Grunge aus den Neunzigern. In den überwiegend verträumt-melancholischen Songs verarbeitet Frontmann Ran Nir mit weicher Stimme Geschichten aus seinem Leben. Geboren wurde Ran in Jerusalem. Jahrelang spielte er als Bassist von Asaf Avidan & The Mojos („The Reckoning“), deren Song als Remix des DJs Wankelmut 2012 in den Charts landete. Nachdem sich die Band auflöste, gründete er LFNT – ohne Popstar Asaf Avidan. Das Debütalbum „Tales of a Drunken Man“ ist im Mai auch in Deutschland erschienen. Seitdem Tourt die Band hierzulande – so wie am Mittwoch, 7. Oktober, im Live-Musikclub Minchens, Hildesheimer Straße 135 in der Südstadt. Los geht's um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro.

ZiSH verlost zweimal zwei Karten für LFNT. Wer heute um 15 Uhr unter (05 11) 5  18 18 07 druchkommt, gewinnt mit etwas Glück.

Sophie Leyh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr