Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zehn Filme in 85 Minuten

Oscarnominierte Filme in Linden Zehn Filme in 85 Minuten

Das Motto der Veranstaltungsreihe "Shorts Attack" lautet "Verrückte Welt". Dazu zeigt das Medienhaus am Mittwoch zehn verschiedene Kurzfilme.

Voriger Artikel
Jacques Palminger von Fraktus in Hannover
Nächster Artikel
Der Berufsmelancholiker

Aleksander Olai Korsnes' Kurzfilm "Borderland" thematisiert den Kalten Krieg.

Quelle: Handout

Hannover. Jeden Monat tourt die Reihe „Shorts Attack“ mit einem neuen Kurzfilmprogramm durch Deutschland. Diesen Monat lautet das Motto: „Verrückte Welt“ – mit dabei sind auch Filme, die bei der Oscarverleihung im Februar nominiert waren. In gerade mal 85 Minuten gibt es zehn Kurzfilme aus aller Welt zu sehen. Dem Thema haben sich die Regisseure ganz unterschiedlich angenommen: Jan Schomburg lässt in seinem Film „Nie solo sein“ die Zeit rückwärts laufen.

Hauptfigur Max bewegt sich entgegengesetzt zur Zeit – was für ihn und die Zuschauer zunächst einigermaßen verwirrend ist. Oder das politische Angler-Abenteuer „Borderland“ (Bild), in dem ein Fischer an der Grenze zur Sowjetunion mitten in den Kalten Krieg gerät. „Shorts Attack“ beginnt am 20.04. um 20 Uhr im Medienhaus Hannover, Schwarzer Bär 6. Der Eintritt kostet 5 Euro.
hey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr