Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Poetry Slam im Gartentheater

Open Air Poetry Slam im Gartentheater

Das Gartentheater Herrenhausen hätte dem Dichter William Shakespeare sicher als Kulisse für sein Stück "Hamlet" gefallen. Am Donnerstag, 4. August 2016, stehen dort unter der Frage "Sein oder nicht sein - quo vadis in diesen Zeiten?" Poetry Slammer auf der Bühne.

Voriger Artikel
Vizediktator im Café Glocksee
Nächster Artikel
Mit ZiSH zum Fährmannsfest

Auch dabei: Wortpoet Johannes Berger.

Quelle: Handout

Hätte William Shakespeare das Gartentheater in Herrenhausen als Kulisse für „Hamlet“ wählen können, er hätte es bestimmt getan. Das Theaterstück und den Ausbau der Gärten trennten allerdings rund 100 Jahre. Diesen Donnerstag finden sie zusammen: In zwei Runden präsentieren Slammer wie Johannes Berger (Bild) ihre persönlichen Antworten auf die Frage „Sein oder nicht sein – quo vadis in diesen Zeiten?“. Dabei geht’s um Realität und Gegenwart, Sinn und Unsinn – und Leben und Liebe in Hannovers Sommerluft. Absicht jedes Poeten ist es wie immer, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen und für sich zu gewinnen – schließlich entscheidet am Ende allein der Applaus. Beginn ist am Donnerstag um 18 Uhr im Gartentheater, Herrenhäuser Straße 4. Der Eintritt kostet 16 Euro, ermäßigt 10 Euro. Bei schlechtem Wetter wird der Shakespeare-Poetry-Slam in die Orangerie verlegt.

Von Rebecca Weyers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr