Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
T-Zon bringt afrikanische Lockerheit

Konzerttipp T-Zon bringt afrikanische Lockerheit

In seiner Heimat Namibia stand Rapper T-Zon kurz vor dem Durchbruch - und das mit deutschen Texten. Seit einigen Jahren lebt er in Deutschland und hat auf seinem Debütalbum die Gelassenheit seiner Heimat einfließen lassen. Donnerstag spielt T-Zon im Musikzentrum.

Voriger Artikel
Schülerfilme über Ungerechtigkeit
Nächster Artikel
"Monster Records" organisiert Gratis-Punkkonzerte

Flucht aus dem grauen Alltag: Rapper T-Zon aus Namibia.

Quelle: Handout

Seine Mutter sieht Christoph Thesen nur an Weihnachten. Und für seinen großen Traum ließ er die erste große Liebe zurück. Der Rapper, der als T-Zon bekannt ist, war in seiner Heimat Namibia, einer ehemals deutschen Kolonie, vor dem Durchbruch. Und das mit deutschen Texten. Doch nachdem er mit 18 Jahren seinen Schulabschluss in der Tasche hatte, ging er alleine nach Köln – rund 8200 Kilometer vom westafrikanischen Land entfernt. Prompt katapultierten seine Songs, die er zunächst bei Youtube hochlud, den heute 22-Jährigen in die Charts: Im Juni erschien sein erstes Solo-Album „Alles auf Anfang“. Unterstützt wurde er dabei von den Youtube-Stars und Musikern Liont und Kayef.

In Songs wie „Vorbild“ wird deutlich, dass T-Zon seine afrikanische Leichtigkeit nicht in Namibia gelassen hat, sondern sie mit in seine neue Heimat gebracht hat. Nicht alles so ernst nehmen, locker bleiben, es wird schon alles gut werden – das ist die Message: Sein gechillter Pop-Rap ist eine willkommene Ablenkung vom tristen Alltag und so gar nicht muffelig-deutsch.  

Lea Stratman

T-Zon live    
15. September, Beginn 19 Uhr, Eintritt 25 Euro,
Musikzentrum, Emil-Meyer-Straße 26–28   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr