Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
The Burning Hell im Café Glocksee

Konzert am Dienstag The Burning Hell im Café Glocksee

Die Kanadier von The Burning Hell sind Geschichtenerzähler. Mit ihrem fröhlichen Zynismus werden die Indiefolk-Songs der Band auch garantiert nicht langweilig. Am Dienstag spielen The Burning Hell im Café Glocksee.

Voriger Artikel
Grunge-Revival mit Twin Red
Nächster Artikel
Die TKKG-Detektive ermitteln auf der Bühne
Quelle: handout

Hannover. Wenn Mathias Kom singt, erzählt er Geschichten. Nicht umsonst heißt das neue Album seiner Band The Burning Hell „Pub­lic Library“. Mit Bandkollegin Ariel Sharratt singt Kom bittersüße Texte voll fröhlichem Zynismus. Am bekanntesten ist das schräge Zwiegespräch „Fuck the Government, I Love You“, das mit Party-Smalltalk über die Rap-Helden Public Enemy beginnt – und nach ein paar Gin beim Knutschen auf der Toilette endet. Wer Indiefolk im Stil von Pelle Carlberg mag, wird sich bei den Folksongs der Kanadier bestens amüsieren. Dienstag spielt das Quintett ab 21 Uhr beim „Ruby Tuesday“ im Café Glocksee, Glockseestraße 35. Der Eintritt ist frei.

Karsten Röhrbein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr