Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
The Flying Eyes in der Glocksee

Psychedelic-Rock aus den USA The Flying Eyes in der Glocksee

The Flying Eyes aus den USA treten in die Fußstapfen von Rock-Größen, wie Jim Morrison und Led Zeppelin und spielen psychedelischen Rock mit Blues- und Stoner-Elementen. Am Mittwoch ist die Band im Café Glocksee. Als Vorband spielt die israelische Band Ouzo Bazooka.

Voriger Artikel
ZiSH verlost Tickets für Zaz
Nächster Artikel
Performance-Spaziergang am Pavillon

Auf den Spuren von Jim Morrison: The Flying Eyes.

Quelle: handout

„Jim Morrison ist auferstanden und hat eine neue Band gegründet”: Das ist der erste Gedanke, wenn man The Flying Eyes hört. Und nicht nur der Sound kommt aus den Sechzigern: Die Psychedelic-Band, die auch Stoner Rock, Blues und Americana in ihren Songs verquirlt, hat sich nach einem Sci-Fi-Roman von 1962 benannt, in dem fliegende Augen Menschen hypnotisieren. Als Support spielen Ouzo Bazooka, die für die Reihe „Musik aus Israel” nach Hannover kommen. Das Konzert beginnt am Mittwoch um 20 Uhr im Café Glocksee, Glockseestraße 35.

Katharina Kunert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover & anderswo

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr