Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mit ZiSH zu Baroness Hymnischer Synthie-Pop in Linden 


Artwhy live Hymnischer Synthie-Pop in Linden 


Das junge Berliner Trio Artwhy ist gerade im Dauerstress: jeden Tag ein Konzert. Am Dienstagabend sind sie mit Menschenkind und Sammy Irvin im Kulturpalast.

Mal locker leicht, mal melancholisch: Artwhy aus Berlin.

Quelle: Handout

Hannover. Die drei Jungs von Artwhy haben diesen Monat ein straffes Programm: Bis auf wenige Ausnahmen spielen die Berliner jeden Tag im April ein Konzert irgendwo zwischen Kopenhagen und München. So will die junge Synthie-Pop-Band ihr neues Album „Stripes“ gebührend präsentieren. Darauf gibt es viele mehrstimmige Pophymnen – mal locker leicht, dann wieder düster und melancholisch. Dabei bleibt die Band stets hymnisch und eingängig.

Für ihr Konzert im Kulturpalast Linden, Deisterstraße 24, hat sich die Band Unterstützung besorgt: Menschenkind aus Hannover spielen Pop-Rock, der dank Sängerin Isa an Silbermond erinnert. Auch mit dabei ist der Singer-Songwriter Sammy Irvin. Los geht’s heute ab 20 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro.

jli/zish

Mehr aus Mit ZiSH zu Baroness

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr