21°/ 11° Regen

Navigation:
Neue Platten
Neue Platten: Foxes
Foto: Wie eine Barbiepuppe vor rosafarbenem Hintergrund: Foxes.

Füchse sind keine Rudeltiere. Trotzdem verfolgt Foxes auf ihrer neuen Platte „Glorious“ die Fährte der Grandes Dames des Elektro-Pops. Doch wird sie es schaffen, sich in dieser Riege zu behaupten? ZiSH-Autorin Sirany Schümann hat sich das Album angehört.

mehr
Neue Platten: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen werden oft als würdige Nachfolger der Superpunks gehandelt. Ob man das auch auf ihrem neuen Album „Alle Ampeln auf Gelb" hört? Eine Rezension von ZiSH-Autor Ansgar Nehls.

mehr
Neue Platten: Eels

Mit "Novocaine for the Soul" lieferten Eels 1996 ihren ersten Hit. Jetzt bringen sie mit dem Album "The Cautionary Tales Of Mark Oliver Everett" ein Selbstportrait des Frontmannes raus. Ob sich ein neuer Hit darauf verbirgt? Eine Rezension von Tobias Morchner.

mehr
Neue Platten: Wye Oak
Foto: Das Indie-Rock-Duo Wye Oak aus Baltimore.

Drei Alben lang hatte sich Wye Oak mit streicherseligem Indie-Folk einen Namen gemacht. Auf „Shriek“ fährt das Duo aus Baltimore ein poppigeres Klanggewand auf, das ihm außerordentlich gut steht. Eine Rezension von ZiSH-Autorin Sirany Schümann.

mehr
Neue Platten: EMA
Foto: Schaut mit der Oculus Rift in die Zukunft: EMA.

Für ihr Debüt „Past Life Martyred Saints“ wurde EMA in Blogs gefeiert. Auf „The Future's Void“ erzählt die US-Amerikanerin von permanenter Netzpräsenz und der Unmöglichkeit ein selbstbestimmtes virtuelles Dasein zu führen. Eine Rezension von Marina Kormbaki.

mehr
Neue Platten: Tokyo Police Club

Vier Jahre haben sich die Jungs on Tokyo Police Club Zeit gelassen am neuen Album zu basteln. Jetzt steht mit "Forcefield" die vierte Platte der Kanadier in den Regalen. Ob sich das Warten gelohnt hat, hat sich ZiSH-Autorin Sina Sommerfeld angehört.

mehr
Neue Platten: Dillon
Foto: Dillon bringt eine neue Platte auf den Markt.

Dillon legt gerne ab. Die 1988 in Brasilien geborene Electro-Minimalistin, die im Clip zu viel "A Matter of Time" viel Haut zeigt, entkleidet auch ihre Songs. Übrig bliebt manchmal nur ihre mädchenhafte Stimme. Ob die auch die zwölf Songs des neuen Albums "The Unknown" trägt, weiß HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein.

mehr
Neue Platten: Blaudzun

Obwohl Blaudzun schon 2012 den Edison-Award bekommen hat, beschränkte sich seine Bekanntheit bisher nur auf seine Heimat, die Niederlande. Mit seiner neuen Platte dürfte sich das ändern. HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein stellt „Promises of No Man's Land“ vor.

mehr
Anzeige