11°/ 7° Regen

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Neue Platten
Neue Platten: Teesy

Teesy setzt auf Gefühle anstatt Gangsta-Rap. In seinem ersten Album "Glücksrezepte" singt er über junge Liebe und Paris. Wie kitschig das geworden ist, weiß ZiSH-Autorin Maike Brülls.

mehr
Neue Platten: Trümmer

Blumfeld, Ja, Panik und Ton Steine Scherben: Trümmer aus Hamburg provozieren mit ihrem schrammelnden Rock auf dem selbstbetitelten Debütalbum einige Vergleiche. Und zur Not auch Hausbesetzungen. Warum, das weiß ZiSH-Autor Martin Wiens.

mehr
Neue Platten: The/Das

Elektro kann auch Tiefgang haben. Das beweist die zweiköpfige Band The/Das mit ihrem ersten Album "Freezer". Warum das Debütalbum nach zärtlichem Sehnsuchts-Techno klingt, weiß HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein.

mehr
Neue Platten: Astpai

"Burden Calls" ist bereits die fünfte Platte des Punkrock-Quartetts Astpai. Im September spielen die Jungs beim ASTA in der Leibniz-Uni. ZiSH-Autor Manuel Behrens hat sich ihr neues Album angehört.

mehr
Neue Platten: Alvvays
handout

Trotz ihres jungen Alters schaffen es die Kanadier von Alvvays den Indiepop-Sound der achtziger Jahre aufleben zu lassen. Mit ihren beschwingten Melodien erinnert Sängerin Molly Rankin an Pioniere dieser Zeit. HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein hat sich "Alvvays" angehört.

mehr
Neue Platten: Klangkarussell

Mit "Netzwerk" ist dem Elektroduo Klangkarussell ein Sommeralbum gelungen. Warum das nicht nur an exotischen Songtiteln wie "Sonnentanz" und "Eistee aus der Dose" liegt, weiß ZiSH-Autor Martin Wiens.

mehr
Neue Platten: La Roux

Für ihr Debütalbum gewann die Britin La Roux 2009 einen Grammy. Dann ging es nach einem Streit mit ihrem Produzenten und einem Stimmverlust scheinbar abwärts. Jetzt meldet sich La Roux mit dem Nachfolger "Trouble in Paradise" zurück. Ob das Comeback geglückt ist, weiß HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein.

mehr
Neue Platten: Sierra Kid
Foto: Vom Teenager für Teenager: der 17-jährige Rapper Sierra Kidd.

Mit seinen gerade einmal 17 Jahren ist Manuel Jungclaussen noch ganz nah an den Themen seiner Rap-Tracks. Unter dem Pseudonym Sierra Kidd rappt er auf seinem Debut „Nirgendwer“ über Mobbing, Liebeskummer und das Leben als Teenager. Eine Plattenkritik von ZiSH-Autorin Isabell Rollenhagen.

mehr
Anzeige