7°/ 4° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Neue Platten
Neue Platten: Karen O

Auf ihrem ersten Solo-Album "Crush Songs"singt Karen O mit leisen Tönen über das Verliebtsein. Die Frontfrau der Yeah Yeah Yeahs zeigt sich damit von einer neuen Seite. Warum die Songs aber eher etwas für gemütliche Herbstabende sind, verrät HAZ-Redakteurin Marina Kormbaki.

mehr
Neue Platten: Chakuza

Früher rappte Chakuza mit Bushido über das Leben auf der Straße. Doch mit seinem neuen Album "Exit" legt er sein altes Gangsta-Image endgültig ab. Ob das eine gute Idee war, weiß ZiSH-Autorin Maike Brülls.

mehr
Neue Platten: Interpol

Der Albumtitel "El Pintor" ist ein Anagramm für den Namen der Post-Punkband Interpol. Ob sie auf ihrer neuen Scheibe auch nur Bekanntes neu zusammengestellt haben, weiß HAZ-Redakteurin Marina Kormbaki.

mehr
Neue Platten: Teesy

Teesy setzt auf Gefühle anstatt Gangsta-Rap. In seinem ersten Album "Glücksrezepte" singt er über junge Liebe und Paris. Wie kitschig das geworden ist, weiß ZiSH-Autorin Maike Brülls.

mehr
Neue Platten: Trümmer

Blumfeld, Ja, Panik und Ton Steine Scherben: Trümmer aus Hamburg provozieren mit ihrem schrammelnden Rock auf dem selbstbetitelten Debütalbum einige Vergleiche. Und zur Not auch Hausbesetzungen. Warum, das weiß ZiSH-Autor Martin Wiens.

mehr
Neue Platten: The/Das

Elektro kann auch Tiefgang haben. Das beweist die zweiköpfige Band The/Das mit ihrem ersten Album "Freezer". Warum das Debütalbum nach zärtlichem Sehnsuchts-Techno klingt, weiß HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein.

mehr
Neue Platten: Astpai

"Burden Calls" ist bereits die fünfte Platte des Punkrock-Quartetts Astpai. Im September spielen die Jungs beim ASTA in der Leibniz-Uni. ZiSH-Autor Manuel Behrens hat sich ihr neues Album angehört.

mehr
Neue Platten: Alvvays
handout

Trotz ihres jungen Alters schaffen es die Kanadier von Alvvays den Indiepop-Sound der achtziger Jahre aufleben zu lassen. Mit ihren beschwingten Melodien erinnert Sängerin Molly Rankin an Pioniere dieser Zeit. HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein hat sich "Alvvays" angehört.

mehr
Anzeige