18°/ 11° Regen

Navigation:
Neue Platten
Neue Platten: La Roux

Für ihr Debütalbum gewann die Britin La Roux 2009 einen Grammy. Dann ging es nach einem Streit mit ihrem Produzenten und einem Stimmverlust scheinbar abwärts. Jetzt meldet sich La Roux mit dem Nachfolger "Trouble in Paradise" zurück. Ob das Comeback geglückt ist, weiß HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein.

mehr
Neue Platten: Sierra Kid
Foto: Vom Teenager für Teenager: der 17-jährige Rapper Sierra Kidd.

Mit seinen gerade einmal 17 Jahren ist Manuel Jungclaussen noch ganz nah an den Themen seiner Rap-Tracks. Unter dem Pseudonym Sierra Kidd rappt er auf seinem Debut „Nirgendwer“ über Mobbing, Liebeskummer und das Leben als Teenager. Eine Plattenkritik von ZiSH-Autorin Isabell Rollenhagen.

mehr
Neue Platten: Rise Against

Mit inzwischen sieben Alben in 15 Jahren Bandgeschichte gehören Rise Against zu den erfolgreichsten Punk-Bands der Welt. Mit "The Black Market" hat die Band endgültig ihre Nische in diesem Genre gefunden. Warum die Platte trotzdem wenig Überraschungen bietet, weiß ZiSH-Autor Manuel Behrens.

mehr
Neue Platten: Klaxons

Vier Jahre mussten New-Rave-Freunde auf ein neues Album der Klaxons warten. Der Anspruch der Fans ist hoch, ist das britische Quartett doch für seinen Erfindergeist bekannt. ZiSH-Autor Joss Doebler hat sich die Platte angehört und sagt, was es darauf zu entdecken gibt.

mehr
Neue Platten: First Aid Kit
Familienangelegenheit: die Schwestern Johanna und Klara Söderborg sind mit düsteren Folkballaden als First Aid Kit unterwegs.

Das Folk-Duo First Aid Kit besteht aus Geschwistern. Die Vertrautheit hört man ihrem dritten Album "Stay Gold" an - trotzdem klingt die neue Platte düster. Welchen Einfluss Indie-Rock-Ikone Conor Oberst auf die Johanna und Klara bei der Produktion hatte, weiß HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein.

mehr
Neue Platten: The Pains of Being Pure at Heart
Mit Herzschmerz: Das neue Album von  The Pains of Being Pure at Heart.

Liebeskummer tut weh. Davon kann Kip Berman ein Lied singen - im wahrsten Sinne des Wortes. Und das tut er auch auf der aktuellen Platte seiner Band The Pains of Being Pure at Heart. ZiSH-Autorin Sirany Schümann hat sich „Days of Abandon“ angehört.

mehr
Neue Platten: Kasabian
Funktionieren in der Indie-Disko und live: Kasabian.

48,13 Minuten - so lang ist das neue Album von Kasabian. Und so haben es die Briten auch getauft: „48:13“. Ob die Spielzeit eine gute Mischung aus Sixties-Rock, Hip-Hop und elektronischer Musik ist, weiß HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein.

mehr
Neue Platten: OK Kid

Auf ihrer zweiten Platte "Grundlos" werden OK Kid optimistischer als auf dem Vorgänger. Immer zwischen Hip-Hop und Indierock pendelnd richten sie einen Schlachtruf an die Jugend von heute. Eine Plattenkritik von ZiSH-Autorin Sirany Schümann.

mehr
Anzeige