24°/ 16° sonnig

Navigation:
Dem Untergang ganz nah
Mehr aus Neue Platten

Neue Platten Dem Untergang ganz nah

Herr Sorge ist das neue Alter Ego von Samy Deluxe, unter dem er sich vor allem gesellschaftskritischen Themen widmet und auch mal mit Auto-Tune-Effekten auf der Stimme experimentiert. Wie ihm das gelungen ist, beurteilt ZiSH-Autor Felix Klabe.

Voriger Artikel
Zu groß, zu überwältigend
Nächster Artikel
Klebrig-süßer Märchenpop

Mit neuem Image widmet sich Samy Deluxe als Herr Sorge vor allem der Gesellschaftskritik.

Quelle: Handout

Hamburg. Auf den ersten Blick macht Samy Deluxe gerade alles falsch, was man in diesem Jahr nur falsch machen kann. Er hat sich ein Alter Ego zugelegt – Herr Sorge heißt es –, er rappt und singt eine abgeschmackte Gesellschaftkritik und gibt Weltuntergangsphantasien mehr Raum als sie verdienen. In der Welt von Herrn Sorge ist alles schlecht: Verschwörungstheorien, der gesellschaftliche Zerfall. Herrgott, ist die Welt böse. Das war sie aber schon immer.

Herr Sorge hat dem pessimistischen Blick auf die Welt 19 Lieder gewidmet. Ein Konzeptalbum in reinster Form also. Titel wie „Herz gebrochen“ oder „Frustsong“ sprechen Bände, aber niemanden an. Auf meist düstere Beats ergießt der Hamburger Rapper Zeilen wie: „Ich weiß’ jetzt, warum mir nichts Positives einfällt / Ich schau durch eine Klobrille auf eine Scheiß-Welt“ (in „Fröhliche Weltuntergangsmusik“). Er prangert twitternde Menschen an, die nicht miteinander reden. Über seine Stimme lässt Herr Sorge jede Menge Technik fahren: Der Autotune-Effekt verzerrt seine Stimme. Vielleicht ein Versuch zu zeigen, dass Herr Sorge eben nicht Samy Deluxe ist. Nun, es gibt einige Rapper, die sich eine zweite Identität zugelegt haben. Eminem als Slim Shady? Erfolgreich. Marteria als Marsimoto? Bedingt erfolgreich. Zuletzt König Boris als Der König tanzt? Ein Missverständnis. Und Samy? Er tut es König Boris gleich – so traurig das auch klingen mag.

Felix Klabe

Herr Sorge: „Verschwö
rungs­theorien mit schönen Melodien“, Vertigo 
 (Universal).
www.herrsorge.de

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige