Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zum Erfolg verdammt

Neue Platten: Herrenmagazin Zum Erfolg verdammt

„Wo wurde ich da nur reingeboren?“ Die Indie-Band Herrenmagazin setzt sich in ihrem neuen Album „Sippenhaft“ mit den Themen Herkunft und Familie auseinander. Vor allem ist das Album aber eine Abrechnung des Frontsängers mit seinen Eltern. HAZ-Redakteur Gerko Naumann hat reingehört.

Voriger Artikel
Tanzbare Melancholie
Nächster Artikel
Der Lack ist ab

Stehen so auf der Straße rum: Die Mitglieder der Indie-Band Herrenmagazin. 

Quelle: Handout

Familie kann man sich nicht aussuchen. Und dennoch verbinden die meisten Menschen damit etwas Positives. Herkunft kann aber auch eine Bürde sein. Das thematisiert die Indie-Punk-Band Herrenmagazin auf ihrem neuen Album „Sippenhaft“, das am 7. August erschienen ist. In der gleichnamigen Ballade rechnet Sänger Deniz Jaspersen in seiner melancholischen Art mit seinem Vater und seiner Mutter ab: „Ich trag einen Teil von dir wie einen Stein in mir“ singt er und fragt: „Wo wurde ich da nur reingeboren?“

Bittere Zeilen – und auch genau so gemeint, erklärt Jaspersen: „Ich bin in einer Familie groß geworden, die sehr von Ehrgeiz geprägt ist. Dadurch ist ein großer Konkurrenzdruck entstanden. Wirklich frei ist man dabei nie.“ Von den Eltern zum Erfolg verdammt: Das wäre für manchen vielleicht ein Luxusproblem. Doch Jaspersen beschäftigt seine Vergangenheit so sehr, dass er ihr ein ganzes Album widmet.

Herrenmagazin klingen darauf, wie sie immer klingen: unaufgeregt und nachdenklich. Die Band verpackt Geschichten in schlichte Gitarrensongs, die den Liebhabern der Indie-Truppe viel Freude bereiten werden. Aber: An manchen Stellen hätte ein wenig mehr Mut zur Abwechslung gutgetan.

Den treuen Kern von Fans wird das nicht stören. Den haben sich die Musiker in den vergangenen zehn Jahren bei Konzerten erspielt. Und die zu besuchen lohnt sich. Da trifft es sich gut, dass die Tour zu „Sippenhaft“ in Hannover beginnt: am 29. Oktober im Béi Chéz Heinz.

Herrenmagazin: „Sippenhaft“, Grand Hotel Van Cleef, www.herrenmusik.com

Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neue Platten