20°/ 9° heiter

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Klebrig-süßer Märchenpop
Mehr aus Neue Platten

Neue Platten Klebrig-süßer Märchenpop

Aus der Castingshow "X-Factor" sind Sarah Nücken und Steffen Brückner als Sieger hervorgegangen. Als Mrs. Greenbird haben die beiden jetzt ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlicht. Darauf finden sich elf zuckersüße Folk-Pop-Songs - zu süß, meint ZiSH-Autorin Isabell Rollenhagen.

Voriger Artikel
Dem Untergang ganz nah
Nächster Artikel
Im Westen nichts Neues
Quelle: Nikolaj Georgiew

Hannover. Sarah Nücken und Steffen Brückner alias Mrs. Greenbird leben in ihrer eigenen kleinen Märchenwelt. In den Songs ihres Debütalbums „Mrs. Greenbird“ singt das Duo von Sternschnuppen, die vom Himmel direkt ins Herz fallen, vom Fliegen und vor allem von Liebe. Kein Wunder: Auch privat sind Nücken und Brückner seit sechs Jahren ein Paar. Bekannt wurden sie aber erst mithilfe einer Castingshow. Im November 2012 gingen sie als Sieger der Show „X-Factor“ (VOX) von der Bühne – mit einem Plattenvertrag in der Tasche.

Die meisten der elf Folk-Pop-Songs auf ihrem Debüt haben die beiden selbst geschrieben, wenn auch mit der Unterstützung einiger Ko-Autoren. Dazu gesellen sich zwei Coverversionen: Ihre Interpretationen von „Blitzkrieg Bop“ (The Ramones) und „Creep“ (Radiohead) überzeugten immerhin schon die VOX-Zuschauer. Nückens kindlich-hohe Stimme legt sich wie klebrig-süßes Karamell um die meist sanft geklimperten Gitarrenakkorde ihres Partners, wenn sie davon singt, wie schön die Liebe doch ist. Da tut es dem Ohr ganz gut, wenn Brückners weniger aufdringliche Stimme im Refrain mit einsetzt. Um den drohenden Zuckerschock zu vermeiden. Auch, weil die Songs kaum abwechslungsreich sind. Immer die auffällige Stimme und die Akustikgitarre. Mal ruhig („After All“, „It Will Never Rain Roses“) , mal etwas schneller („Shooting Stars And Fairy Tales“, „Let Go“). „Mrs. Greenbird“ ist märchenhaft süß. Mehr aber auch nicht.

Isabell Rollenhagen

Mrs. Greenbird: „Mrs. Greenbird“, Sony Music

www.mrsgreenbird.com

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige