Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Comeback im Glashaus

Neue Platten: Refused Comeback im Glashaus

Sie reihen sich unter die großen Comebacks dieses Jahres: Refused mit ihrem neuen Album "Freedom". Der Platte fehlt der besondere Kick, ihren Legenden-Status gefährden Refused mit der Platte aber nicht, findet Gerko Naumann.

Voriger Artikel
Wer suchet, der findet
Nächster Artikel
Alter Sound gegen neue Gegner

Comeback nach 17 Jahren: Refused.

Quelle: Handout

Es ist das Jahr der Comebacks: Blur haben es getan, Faith No More sind zurück, und im Herbst gibt es ein neues Album der Libertines. Hinter diesen klangvollen Namen brauchen sich die schwedischen Punkrocker Refused nicht zu verstecken. Ihr letztes Album „The Shape of Punk to Come“ hat zwar 17 Jahre auf dem Buckel, gilt bei Fans und Kritikern aber als eines der besten des Genres überhaupt. Und wenn irgendein DJ in irgendeiner Rockdisco zu später Stunde den Song „New Noise“ auflegt, geht es auf der Tanzfläche garantiert auch heute noch rund.

Trotz ihres Erfolgs haben sich Refused 1998 aufgelöst – wie im Songtitel „Refused Are Fucking Dead“ prophezeit. Aber die mittlerweile um die 40-Jährigen wollten es nun doch noch einmal wissen. Musikalisch haben sie ein wenig von ihrer ungezügelten Wucht eingebüßt. Sänger Dennis Lyxzén brüllt, kreischt und fleht wie in den Neunzigerjahren, den meisten Songs fehlt aber der besondere Kick, zu viel klingt nach glatt gebügeltem Punkrock-Einheitsbrei.

Ihre politische Haltung hat sich die Band dagegen bewahrt. Es hagelt Kritik am Krieg und am Kapitalismus, wie im hochaktuellen Song „Useless Euro­peans“. Lyxzén beerdigt die Idee Europa, das er angesichts der Überwachungsskandale als „Haus aus Glas“ bezeichnet und dessen Währung er „wertlos“ nennt. Mit „Freedom“ wären Refused sicher nicht zu Legenden geworden, die sie zweifellos sind. Es gefährdet diesen Status aber auch nicht.

Gerko Naumann

Refused: „Freedom“, Epitaph.
www.officialrefused.com

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neue Platten