Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
So klingt die neue Platte von The Hirsch Effekt

Neue Platten: The Hirsch Effekt So klingt die neue Platte von The Hirsch Effekt

The Hirsch Effekt demonstrieren auf ihrem vierten Album, dass sie das Zusammenspiel von Tempo und Atmosphäre beherrschen. Wie der Hulk: ganz harmlos, solange man seinen Puls nicht auf Touren bringt, findet ZiSH-Autor Manuel Behrens.

Voriger Artikel
So klingt eine gute Out-of-Bed-Frisur
Nächster Artikel
So klingt das Debütalbum von Helgen

Die hannoversche Band The Hirsch Effekt zeigt ZiSH bei einem Stadtrundgang ihre Lieblieblingsplätze.

Quelle: Hagemann

Wo bei normalen Rockmusikern Krämpfe und Sehnenscheidenentzündungen einsetzen, da fängt bei The Hirsch Effekt der Spaß erst richtig an. Auf Album Nummer vier, „Eskapist“, frickelt das hannoversche Trio derart virtuos auf Gitarre, Schlagzeug und Bass herum, dass es den Instrumentenlehrern der drei Musiker Freudentränen in die Augen treiben dürfte – zumindest, wenn diese ein Interesse an Prog-Metal, Mathcore und Post-Punk haben.

Wer schon immer nachempfinden wollte, wie es ist, wenn einem der Hulk mitten in der Tiefschlafphase Frühstück ans Bett bringt, der braucht nur den Opener „Lifnej“ zu hören. Auf sechseinhalb Minuten wüten sich The Hirsch Effekt unter tiefen Shouts durch einen fiesen Metal-Brecher. Dann, im Refrain, bricht der Song auf, die Stimme von Sänger Nils wird klar und die Melodie hymnisch.

Diese Spur zieht sich durch „Eskapist“: Aus Tempowechseln und hektischen Blastbeats wird der Hörer immer wieder in lethargisch-klingende Ruhepausen zurückgeschleudert. Das fast 15-minütige „Lysios“ demonstriert dieses Zusammenspiel zwischen Tempo und Atmosphäre perfekt.

Darin ähnelt das Album sogar dem Hulk: Eigentlich ist er ganz harmlos, solange man seinen Puls nicht auf Touren bringt.

Von Manuel Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Neue Platten