Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Filmwettbewerb pro Inklusion

Filmwettbewerb pro Inklusion

Schüler haben beim Filmwettbewerb "Ganz schön anders" die Möglichkeit ihre Kurzfilme zum Thema Inklusion einzusenden. Und einen Trip zu nächsten Berline gewinnnen.

Voriger Artikel
50 Jahre Bandsalat
Nächster Artikel
Ohne Maske und Bling-Bling

Film ab und eine Reise zur Berlinale gewinnen - das geht beim Wettbewerb "Ganz schön anders".

Quelle: dpa

Hannover. Was ist eigentlich normal – und was ist anders? Ein Mädchen, das im Rollstuhl sitzt und Modell wird, oder ein schwuler Polizist, der sich in seinen Chef verliebt? Menschen, die anders sind oder sich anders verhalten, leiden schnell unter Ausgrenzung. Genau darum geht es im Kurzfilmwettbewerb „Ganz schön anders“, den der Verein Blickwechsel in Kooperation mit dem hannoverschen Medienbüro Königsworth veranstaltet. Schüler der 9. und 10. Klassen, sowie 8. bis 10. bei Förderschulen, sind dazu eingeladen, ihre Ideen zum Thema bis zum 31. Dezember 2013 in höchstens fünfminütigen Filmen zu verwirklichen. Die Gewinner dürfen zur Berlinale fahren, und ihre Filme werden bei lokalen Fernsehsendern gezeigt. Wer noch Unterstützung bei der Umsetzung braucht, kann sich unabhängig davon mit seinen Ideen bis Montag, den 9. September, für einen kostenlosen Workshop mit Filmprofis bewerben. Mehr Informationen gibt es unter www.ganz-schoen-anders.org.

Von Theresa Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr

11. Dezember 2017 - ZiSH in Leben

Small Talk, Angeber und alte Streitigkeiten: Bei Jahrgangstreffen gibt es einige Hürden zu überwinden. ZiSH gibt Tipps für ein stolperfreies Wiedersehen (Illustration: Stefan Hoch). 1. Hingehen Auf dem Jahrgangstreffen sieht man alle seine Mitschüler wieder.

mehr