Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburger Bands spielen im Kulturpalast

Ausgehen: Der Tipp Hamburger Bands spielen im Kulturpalast

Wer am Wochenende Songwriter- und Schmusemusik lauschen möchte, der geht am besten in den Kulturpalast. Denn dort haben an zwei Tagen vier Hamburger Bands zum "Waterkant Weekend" angeheuert.

Deisterstraße 23 30449 Hannover 52.36567 9.71933
Google Map of 52.36567,9.71933
Deisterstraße 23 30449 Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Einmal Erfolg und zurück in die Versenkung

Zu Gast aus der Hansestadt: Der Rest

Quelle: Handout

Ein wenig Elbe an die Leine holen und neue Klänge in einem kleinen Wohnzimmer in Linden hören – das wollte Simone Beer, Vorsitzende des Vereins Kulturpalast. Die gebürtige Hamburgerin plant für den Herbst aus dem „Waterkant“-Weekend eine Veranstaltungsreihe zu machen. An diesem Wochenende steigen zunächst einmal vier Hamburger Bands und eine aus Hannover auf die Bühne an der Deisterstraße – für ein wenig „Hamburg-Gefühl“.

Headliner am Freitagabend ist Guido Goh. Die Stimme des Singer-Songwriters aus der Hansestadt umfasst sechs Oktaven. Goh spielt Klavier und eine indische, eigens für seine Musik angefertigte Spezial-Sitar, die er Sisa nennt. Die Zusammenarbeit mit Ron Wood, Schlagzeuger der Rolling Stones und Kelly-Family-Tochter Kathy Kelly haben Guido Gohs Musik international bekannt gemacht. Neben dem Besuch aus Hamburg hat sich auch claudia verkauft in das Line-up gemogelt. Die Hannoveraner Band spielt kraftvolle Gitarrenmusik, kann aber auch leise und melancholisch. Poetische Lieder kommen am Sonnabend von den Geschwistern Philipp und Louisa Taraz. Die Hamburger nennen sich Der Rest und machen Musik über das hektische Leben in der Hansestadt. Mit ihrem selbst aufgenommenen Debütalbum „Der Tisch ist gedeckt“ tingelt das Geschwisterpaar durch Klubs und Bars im Schanzenviertel. Am Sonnabend haben auch Alles Oskar ihren Auftritt im Kulturpalast. Ihre Musik beschreibt die Kombo um Sängerin Nina als melodramatischen Pop. Die Band will „Sachen sagen“, emotional und tiefsinnig. Das Line-up für das erste „Waterkant Weekend“ wird von Cate’s Leila vervollständigt. Sie spielen seichten, verschmusten Pop.

Alisa Schellenberg

„Waterkant Weekend“-Festival
Kulturpalast,
Deisterstraße 23,

Beginn: Freitag und Sonnabend, 19 Uhr,

Eintritt: Freitag, 7 Euro, Sonnabend, 
9 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr

17. August 2017 - ZiSH in Lernen

Keine Lust auf typische Erasmus-Länder: Luisa hat ein Jahr in Marokko studiert. Ein Bericht aus einem Leben zwischen Uni, Partys und Demonstrationen. Meine WG in Marokko heißt „Haus Times Square“ – und genauso trubelig wie in der Mitte New Yorks geht es hier auch zu.

mehr