Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hannovers Abiturienten haben mehr als Doppeljahrgang im Kopf

ZiSH spricht mit vier Schülern Hannovers Abiturienten haben mehr als Doppeljahrgang im Kopf

G 8 + G 9 = Stress: Wer 2011 Abi macht, wird fast nur auf dieses Thema angesprochen. Dabei haben die Abiturienten doch viel mehr zu sagen. 
ZISH spricht mit vier jungen Schulabgängern über Traumjobs, TV-Helden, dreckige Wäsche und das Verleihen der eigenen Zahnbürste.

Voriger Artikel
16 Bands spielen beim Festival auf dem Schmuckplatz
Nächster Artikel
Freiwilligendienst auf einer Kinderkrebsstation in Minsk

Anna Kolbert (19) vermisst jetzt schon die Geborgenheit durch das vertraute Schulumfeld.

Quelle: Martin Steiner

Möchtest du noch einmal 15 Jahre alt sein?
Auf jeden Fall. Mit 15 war alles aufregend. Ich bin heimlich auf Partys gegangen, hatte früh Schluss und musste wenig lernen. Da war das Leben chillig.

Fühlst du dich denn heute erwachsen?
Wenn ich mit Freunden zusammen bin, fühlen wir uns wie damals, mit 14. Aber ich kann mich schon erwachsen benehmen, wenn es darauf ankommt.

Was ist dein Traumjob?
Eine Herausforderung soll er sein. Solange er mir Spaß macht, muss ich auch nicht viel verdienen. Psychologie, was Musikalisches oder beim Fernsehen zu arbeiten, vielleicht. Erfolgreich zu sein wäre cool.

Und wie kommst du dahin?
Wenn ich Spaß habe, komme ich auch dahin.

Was machst du, wenn alle Pläne scheitern?
Wenn es mit dem Studium nicht gleich klappt, könnte ich ins Ausland gehen. Aber ich stresse mich sehr, möglichst gleich durchzustarten.

Wann willst du eine Familie gründen?
Ich kann mir nicht vorstellen vor 30 Kinder zu bekommen und zu heiraten. Erst das Studium, dann Geld verdienen und beruflich was erreichen.

Wie heißt dein erstes Kind?
Kein Name, der im Kommen ist. Und der Vater hat ja auch ein Wort mitzureden.

Wann hast du das letzte Mal protestiert?
Bei einer Demo zur Schulpolitik.

Ein Tag Bundeskanzlerin. Was machst du?
Ich würde alleinerziehenden Müttern helfen.

Was ist für dich wichtig im Leben?
Spaß und Freunde, mit denen ich den teilen kann. Und ich will viel von der Welt sehen, viel reisen.

Wovor hast du Angst?
Die Berufswelt macht mir Angst. Ich habe keine Vorstellung, was auf mich zukommt.

Was hast du in der Schule gelernt?
Mich mit anderen Menschen zu verständigen.

Was hättest du gerne noch gelernt?
Psychologie. Und so bürokratische Sachen, was man als Erwachsener eben braucht.

Was machst du mit deinem Abi-Zeugnis?
Mich bewerben! Und dann kommt es ins Regal.

Was trägst du zum Abi-Ball?
Ich hab’ schon ein Kleid. Ein Traum, ich bin verliebt in dieses Kleid.

Wer wäscht in Zukunft deine Wäsche?
Bisher hat das Mama gemacht, aber jetzt muss ich wohl ran an die Hausfrauentätigkeiten.

Welche TV-Figur wärst du gern?
Robin von „How I Met Your Mother“. Die ist witzig und Fernsehmoderatorin.

Neben wen würdest du gern auf einem Langstreckenflug sitzen?
Neben einer ruhigen Person, die nicht nervt. Mit der ich auch quatschen kann, wenn ich Lust habe und Musik hören.

Mit wem würdest du deine Zahnbürste teilen?
Freundin oder Bruder – ich bin da schmerzfrei.

Was hast du zuletzt geliked?
Oh Gott, ich like viel zu viel. Wahrscheinlich war es irgendein witziges Foto.

iro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr

8. August 2017 - Sarah Franke in Allgemein

Sie schlafen gern lange, haben hin und wieder einen Kater, sind clever und gelten trotzdem als faul: Studierende und Katzen haben einige Gemeinsamkeiten. Für beide gibt es einen eigenen Tag – der Weltkatzentag wird am 8. August gefeiert.

mehr