Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hannovers Abiturienten haben mehr als Doppeljahrgang im Kopf „Habgier macht die Welt kaputt“

ZiSH spricht mit vier Schülern

„Habgier macht die Welt kaputt“

G 8 + G 9 = Stress: Wer 2011 Abi macht, wird fast nur auf dieses Thema angesprochen. Dabei haben die Abiturienten doch viel mehr zu sagen. 
ZISH spricht mit vier jungen Schulabgängern über Traumjobs, TV-Helden, dreckige Wäsche und das Verleihen der eigenen Zahnbürste.

Mirco Ahrens (19) las Dürrenmatts „Die Physiker“ und dachte plötzlich klarer über die Welt.

Mirco Ahrens (19) las Dürrenmatts „Die Physiker“ und dachte plötzlich klarer über die Welt.

© Martin Steiner

Möchtest du noch einmal 15 Jahre alt sein?
Ja, war ’ne tolle Zeit. Da hat Leben angefangen, Spaß zu machen. Es gab so wenig Verantwortung.

Fühlst du dich denn heute erwachsen?
Ja. In der Oberstufe sind viele Knoten geplatzt. Seit Dürrenmatts „Die Physiker“ weiß ich: Man ist fehlbar und nicht so schlau, wie man manchmal denkt.

Was ist dein Traumjob?
Ein gut bezahlter Job als Musiker, zum Beispiel als Gitarrist an der Oper. Aber das ist schwer.

Wie kommst du dahin?
Ich stehe um 8 Uhr auf und versuche, vier Stunden Gitarre zu üben. Dazu noch Klavier. Das brauche ich für die Aufnahmeprüfungen an den Musikhochschulen.

Was machst du, wenn all deine Pläne scheitern?
Ich habe mein Abi, das ist gut gelaufen. Sollte Musik nicht klappen, studiere ich vielleicht Deutsch.

Wann gründest du eine Familie?
Das wird das Leben zeigen.

Wie heißt dein erstes Kind?
Ich mag Namen, die nicht gängig sind. 15 Philipps im Telefonbuch sind schon blöd. Es darf aber auch nicht zu kompliziert sein. Fiona mag ich.

Wann hast du das letzte Mal protestiert?
Ein Schluffi aus meiner Klasse hatte sich angestrengt, bekam aber eine schlechte Note. Ich sprach mit dem Lehrer, und der änderte sie.

Ein Tag Bundeskanzler. Was machst du?
Atomkraft abschaffen.

Was ist für dich wichtig im Leben?
Die Mischung aus Bescheidenheit und dem Versuch, mit dem Jetzt glücklich zu sein. Man braucht nicht viel, um glücklich zu sein. Leute wollen immer mehr. Dabei haben wir so viel. Habgier macht die Welt kaputt.

Wovor hast du Angst?
Dem Tod. Ich will noch so viele Sachen machen.

Was hast du in der Schule gelernt?
Mit Menschen auskommen. Und ich weiß heute zumindest ein wenig, wie die Welt funktioniert.

Was hättest du gern noch gelernt?
Ich habe nichts vermisst.

Was machst du mit deinem Abi-Zeugnis?
Das gucke ich mir an und hefte es dann weg. Kopien gehen an die Hochschulen.

Was trägst du zum Abi-Ball?
Einen Anzug. Vielleicht wechsele ich dann, wenn ich mit meiner Rockabilly-Band „Dinersauce“ auftrete.

Wer wäscht in Zukunft deine Wäsche?
Erst mal weiter Mutti. Wenn ich ausziehe, werde ich das wohl selbst machen müssen.

Welche TV-Figur wärst du gern?
Gimli aus „Der Herr der Ringe“. Mit einer Axt gegen Orks zu kämpfen, das wäre cool.

Neben wem würdest du gern im Flugzeug auf einem Langstreckenflug sitzen?
Neben meinem Gitarrenlehrer Jan. Der ist cool. Das wäre entspannt und produktiv.

Mit wem würdest du deine Zahnbürste teilen?
Mit meinen Freunden. Wer sie haben will, kann sie benutzen.

Was hast du zuletzt geliked?
Ein Liqui-Moly-Werbevideo.

ges

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr

17. August 2017 - ZiSH in Lernen

Keine Lust auf typische Erasmus-Länder: Luisa hat ein Jahr in Marokko studiert. Ein Bericht aus einem Leben zwischen Uni, Partys und Demonstrationen. Meine WG in Marokko heißt „Haus Times Square“ – und genauso trubelig wie in der Mitte New Yorks geht es hier auch zu.

mehr