Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
"Kulturkiosk" wird fünf Jahre alt

Hannover und der Rest der Welt "Kulturkiosk" wird fünf Jahre alt

Hannovers Stadtteil Linden ist für seine hohe Kioskdichte bekannt. Den kulturell wertvollsten gibt es auf dem Faust-Gelände – und das seit fünf Jahren. Freitagabend wird gefeiert mit Musik, Poesie und Kunst. Außerdem treten lokale Bands im Frosch in Limmer auf die Bühne.

Voriger Artikel
ZiSHer erzählen von Festivalpannen
Nächster Artikel
AKA AKA legen im Tante Hanne auf

Mit dabei: Kramer und Houston aus Godshorn.

Quelle: Handout

Hannover. Frontfrauen-Power im Frosch
Juli, Silbermond und Wir sind Helden: Gerade im rockigen Pop-Sektor sprießen immer mehr Frontfrauen aus dem Boden. Dass Hannover da keine Ausnahme macht, zeigt sich Freitagabend im Frosch, Franz-Nause-Straße 3, in Limmer. Dort spielen gleich zwei lokale Bands unter femininer Führung. Die Band AutoScooter spielt Poprock. Sie zeichnet sich durch ihre kraftvollen Melodien aus. Dazu gibt es dann Indierock mit deutschen Texten von Dainty Days. Los geht’s um 21 Uhr, der Eintritt ist frei.

Kulturkiosk wird fünf Jahre alt
Der Kulturkiosk lockt nun schon seit fünf Jahren Nachtschwärmer und Kunstliebhaber mit einer lebhaften Mischung aus Musik, Bild und Poesie in das Kulturzentrum Faust. Heute findet dort ein „Jubiläumsspecial“ statt. Den musikalischen Teil dazu liefern Kramer & Houston mit ihrer Kombination aus Country und Reggae-Offbeat. Mit Herrn Lerbs ist außerdem auch die Hannoveraner Songwriter-Fraktion vertreten. Eine Lesung von Peter Märtens, Magie-Tricks von Kotelett Schabowski und Lichtbild-Projektionen vergangener Kiosk-Abende komplettieren das bunte kulturelle Aufgebot. Los geht’s um 20 Uhr in der Warenannahme des Kulturzentrums Faust, Zur Bettfedernfabrik 3. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr

20. Oktober 2017 - ZiSH in Leben

Eine Umhängetasche aus alten Werbebannern oder Hoodies vom Nordstädter Kiez – der Style der hannoverschen Studis ist vielfältig und mitunter kultig. Mitarbeiter der Hannoverschen Werkstätten, einer sozialen Einrichtung für Behinderte, stellen die Taschen her.

mehr