Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Salsa im Pavillon und Getrommeltes in der Nordstadt

Hannover und der Rest der Welt Salsa im Pavillon und Getrommeltes in der Nordstadt

Bei der Konzertreihe „Zwischen die Ohren“ des Vereins Stadtteilzentrum Nordstadt gibt es Freitag feinste Trommelkunst vom Percussionist Stephan Emig zu hören. Rhythmisch geht es auch im Pavillon zu: Salsa am Freitabend. ZiSH verlost Karten. Außerdem: Die Jugendpresse Deutschland sucht Fotos und Texte.

Voriger Artikel
Immer der Nase nach
Nächster Artikel
Die richtige Fährte

Percussionist Stephan Emig.

Quelle: Handout

Musik ohne Schubladen
Kreativ sein und Kategorien sprengen – das ist das Ziel der neuen, vierteiligen Konzertreihe „Zwischen die Ohren“ des Vereins Stadtteilzentrum Nordstadt. Die beiden Musiker Carsten Bethmann und Holger Kirleis laden Künstler unterschiedlicher Genres ein, um mit ihnen zu musizieren: spontane Improvisation statt strikte Inszenierung. Am Freitagabend um 20 Uhr beginnt die Reihe in der Bürgerschule, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2. Erster Gast ist der Perkussionist Stephan Emig. ZiSH verlost dreimal zwei Konzertkarten. Wer am Freitag, 12. März, um 14 Uhr die Telefonnummer (05 11) 5 18 17 58 wählt, gewinnt mit etwas Glück. Alle anderen zahlen 10 (erm. 8) Euro Eintritt.

Mit Salsa Richtung Sommer
Wer Kuba hört, denkt an Zucker, Zigarren – und Salsa. Karibische Klänge liefert am Freitag ab 21 Uhr die 17-köpfige Salsa-Kombo Los Van Van im Pavillon, Lister Meile 4. Mit 40 Jahren Spielerfahrung und ständig neuen Talenten hat die Band um Juan Formell die kubanische Musik entscheidend geprägt. Los Van Van verbindet Funk, Swing, Jazz und Rock mit treibenden Percussionrhythmen, zu denen sich selbst Tanzmuffel bewegen müssen. ZiSH verlost zweimal zwei Konzertkarten mit jeweils einer CD. Einfach Freitag, 12. März, um 14.30 Uhr unter (05 11) 5 18 17 58 anrufen und gewinnen. Alle anderen zahlen 29 (erm. 24) Euro.

Wie fühlt sich Fremde an?
Wie lebt es sich in Deutschland als Mensch mit einem anderen Glauben, anderen kulturellen Wurzeln? Und wie geht unsere Gesellschaft damit um? Die Hanns-Lilje-Stiftung, die Jugendpresse Deutschland und die Talkshow „Tacheles“ suchen für den Wettbewerb „Das Fremde und Wir“ Fotos und Texte, die sich mit kulturellen und religiösen Konflikte auseinandersetzen. Die Sieger gewinnen einen 500-Euro-Reisegutschein oder eine gleichwertige Fotoausrüstung. Teilnehmen können Jugendliche bis 27 Jahre. Einsendeschluss ist der
31. März. Mehr Infos gibt es hier im Internet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr