Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hungrige Affen und Glückwünsche

Skurrile Meldungen aus aller Welt Hungrige Affen und Glückwünsche

Paviane sorgen für Funkstille und der Song "Happy Birthday" ist ab jetzt gemeinfrei.

Voriger Artikel
Von Fahrstunden und Hörsälen
Nächster Artikel
Kneipen müssen leiser feiern

Lecker, Kabel: Pavianen gefällt das.

Quelle: dpa

Paviane legen Radiosender lahm

Ein Rudel Paviane hat in Simbabwe einem Radiosender südlich der Hauptstadt Harare für eine gute Stunde Funkstille beschert. Die offenbar hungrigen Primaten durchtrennten ein Übertragungskabel auf dem Sendemast. Einige der Affen waren noch vor Ort, als Ingenieure auf die Störung aufmerksam geworden waren und die Kabel reparieren wollten. Etwa eine Stunde später konnte der Radiosender in der Stadt Zvishavane sein Programm ungestört fortsetzen. Ob die Paviane durch ihre Heißhungerattacke selbst in die Nachrichten des Senders kamen, ist nicht bekannt.

Herzlichen Glückwunsch!

Nun darf gesungen und gefeiert werden: Ein amerikanisches Gericht hat entschieden, dass der Song „Happy Birthday“ ab jetzt gemeinfrei ist. Zuvor gehörten die Rechte dem Musiklabel Warner und spielten allein pro Tag etwa 5000 Dollar ein. Wer immer den Song auf öffentlichen Veranstaltungen oder in Filmen verwendete, musste eine Lizenz beim Musiklabel anfragen. Damit ist nun Schluss: Das Gericht in Los Angeles erklärte die Urheberrechte als ungültig. Ursprünglich stammt es von zwei britischen Schwestern. In Deutschland entfällt Ende 2016 das Urheberrecht auf den Song – und ist dann Allgemeingut. Glückwunsch dazu!

Leandra Kristin Morich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH-Ticker

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr