Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Parkplatzorgie und Einbrecher

Skurrile Meldungen aus aller Welt Parkplatzorgie und Einbrecher

Die Polizei löst eine Sexorgie auf und ein Einbrecher schläft vor dem Supermarkt ein.

Voriger Artikel
Von Einbrechern und Urmenschen
Nächster Artikel
Sex, Drugs & Strafanzeige

Kein Verkehr auf diesem Parkplatz.

Quelle: dpa

Polizei löst Sexorgie auf


Eine Gruppe sehr freizügiger Menschen nutzte den lauen Sommerabend am Mittwoch ein wenig zu exzessiv aus: Auf einem Parkplatz nahe der Stadt Witten (Nordrhein-Westfalen) trafen sich Dutzende Männer und Frauen zu einer Sexorgie. Ein Anwohner alarmierten die Polizei. „Als die Kollegen von der Streife eintrafen, rannten die meisten – annähernd bekleidet – zu ihren Autos und fuhren davon“, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die Orgie wurde wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ aufgelöst – sehr zum Unmut einiger Teilnehmer, die beteuerten, dass das Treffen auf freiwilliger Basis zustande gekommen war. „Ein paar fühlten sich im Recht und wollten bleiben“, sagte der Polizeisprecher.

Nach Einbruch Eingeschlafen

In der Nacht zum Donnerstag ist ein 41-Jähriger im baden-württembergischen Stühlingen in einen Discounter eingebrochen. Doch nach getaner Arbeit schien der Einbrecher einen wesentlichen Teil seines Handwerks vergessen zu haben: die Flucht. Die Polizei fand den Mann schlafend vor dem Supermarkt. Das könnte an seinem Diebesgut gelegen haben: Statt Geld fanden die Beamten neben Zigaretten, Käse, Haarspray und einer Gartensichel vor allem Kräuterschnaps und Wodka.

ZiSH

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH-Ticker

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr