Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lionel Messi wechselt (aber nicht den Verein)

Pro Evolution Soccer Lionel Messi wechselt (aber nicht den Verein)

Fußball-Superstar Lionel Messi wechselt. Doch Fans des FC Barcelona müssen sich keine Sorgen machen - das Trikot des spanischen Meisters wird der 27-Jährige auch weiterhin tragen. Denn Messi und seine Teamkollegen sind fortan als Werbegesichter für die Fußballsimulation „Pro Evolution Soccer 2017“.

Voriger Artikel
Freie Studienplätze für das Wintersemester
Nächster Artikel
Auf dem falschen Gleis

Messi und seine Teamkollegen sind jetzt Werbegesichter für „Pro Evolution Soccer 2017“.

Quelle: Handout

Der Videospiel-Riese Konami hat Messi und seine Teamkollegen des FC Barcelona als Werbegesichter für seine Fußballsimulation „Pro Evolution Soccer 2017“  verpflichtet. In den vergangenen Jahren war Messi regelmäßig auf dem Cover des großen "Pro Evolution" Konkurrenten „Fifa“ zu sehen gewesen.

Am Dienstag verkündete Konami eine „Premium-Partnerschaft“, also einen Werbevertrag mit dem FC Barcelona, der dem japanischen Spielehersteller außerdem auch die Exklusivlizenz an Barcelonas Stadion „Camp Nou“ zusichert. Auf dem Cover des neuen Spiels wird Messi nun mit seinen Superstar-Kollegen Luis Suarez und Neymar zu sehen sein. Bleibt nur die Frage, ob auch seine neueste wasserstoffblonde Frisur abgedruckt wird – das müsste nämlich nicht unbedingt sein.

Von Ansgar Nehls

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH-Ticker

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr