Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kurze Freude und Zwillingssegen

Skurrile Meldungen aus aller Welt Kurze Freude und Zwillingssegen

Großeltern verschenken verbotene Softair-Waffen und amerikanische Zwillinge bekommen zusammen Zwillinge.

Voriger Artikel
Hausschweine und Bild im Bild
Nächster Artikel
Trottelige Räuber und handzahme Wale

Sorgten für viel Trubel: Spielzeugwaffen.

Quelle: dpa

Kurze Freude

Selbst gestrickte Socken oder ein neues Lexikon: Omis Geschenke stehen selten oben auf der Wunschliste. In der Kleinstadt Tönisvorst in Nordrhein-Westfalen haben Großeltern ihren beiden Enkeln jedoch eine besondere Freude bereitet: Sie schenkten den zwölf- und 14-jährigen Jungen Spielzeugwaffen, die sie begeistert im Auto auspackten. Ein Autofahrer sah das mit Schrecken und alarmierte die Polizei. Als das verdächtige Auto auch noch vor einer Bankfiliale in hielt, rückten gleich mehrere Streifenwagen aus. Obwohl die Situation schnell geklärt war, mussten die Enkel ihre Geschenke abgeben: Beim Spielzeug handelte es sich um Softair-Waffen, die in der Öffentlichkeit nicht erlaubt sind. Beim nächsten Mal gibt’s dann wohl wieder Socken.

Zwillings-Segen

Die eineiigen Zwillinge Kerri Bunker und Kelli Wall aus der amerikanischen Stadt Salt Lake City sehen sich nicht nur zum Verwechseln ähnlich und haben denselben Job an derselben Schule. Sie haben auch beide schon Zwillinge bekommen. Doch nun erwarten die beiden Zwillingsschwestern jeweils das zweite Zwillingspaar, wie US-Medien berichten. Auch die Geburtstermine liegen nur zwei Wochen auseinander. Hauptsache, die Eltern behalten da noch den Überblick.

Sarah Seitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH-Ticker

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr