Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Von frechen Affen und Kindern

Skurrile Meldungen aus aller Welt Von frechen Affen und Kindern

Was haben Affen und Kinder gemeinsam? Richtig: sie werfen gerne mit Sachen um sich.

Voriger Artikel
Sex, Drugs & Strafanzeige
Nächster Artikel
Blasendruck und Leergut-Dieb

Ganz schön frech: Tempelaffen

Quelle: dpa

Unerwarteter Geldsegen

Etwa 2100 Euro hatte eine indische Frau umgerechnet in ihrem Portemonnaie. Genau das hat ein Affe in einem indischen Tempel in der Stadt Vrindavan geklaut – und dann mit dem Geld um sich geworfen. Auf einem Sims sitzend hat der Affe Scheine und Münzen auf die Menschen herunterfallen lassen. Und damit so einige Bettler glücklich gemacht. Die eigentliche Besitzerin wird sich weniger gefreut haben: Sie hat nur einen kleinen Betrag zurückbekommen. Dafür machte sich der Affe bei allen Bedürftigen sehr beliebt – und könnte dem indischen Gott Hanuman, der die Gestalt eines Affen hat, seine Position streitig machen.

Rasanter Stopp

Weil ihre einjährige Tochter so ungeduldig war, gab eine Mutter ihrem Kind ihren Schlüsselbund zum Spielen – inklusive elektronischem Autoschlüssel. Das fand das Kind aber scheinbar auch langweilig und warf den Schlüsselbund mitten auf der Autobahn bei Lübeck aus dem Fenster. Das Auto stoppte sofort, die Mutter konnte den Wagen gerade noch auf den Seitenstreifen lenken und beiden passierte glücklicherweise nichts. Zusammen mit der herbeigerufenen Polizei fand die Mutter ihren Schlüssel schließlich wieder, die Fahrt konnte weitergehen und das kleine Mädchen hatte die nötige Aufmerksamkeit bekommen.

Hannah Scheiwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH-Ticker

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr