Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Wie ein Fußball-Fan beim Gegner vergessen wurde

Kuriose Meldungen aus aller Welt Wie ein Fußball-Fan beim Gegner vergessen wurde

Zum Glück ist die Bundesliga-Saison vorbei: Ein Fanclub des 1. FC Nürnberg hat nach dem Spiel am Sonntag einen Fan in Kaiserslautern vergessen. Der alkoholisierte Mann versuchte erst per Anhalter nach Hause zu kommen, bis die Polizei auf der Autobahn auf ihn aufmerksam wurde.

Voriger Artikel
Von bunten Häusern, Extremsportlern und Superfrüchten
Nächster Artikel
Keine Stimme für Kritiker

Langer Heimweg: Fußball-Fan bei Auswärtsspiel vergessen.

Quelle: Schaarschmidt (Symbolfoto)

Vergessener Fußballfan von Polizei auf Autobahn aufgegabelt

Die Polizei hat auf der Autobahn A6 einen Anhänger des 1. FC Nürnberg aufgegabelt, der nach dem verlorenen Zweitligaspiel in Kaiserslautern von seinem Fanclub auf dem Betzenberg vergessen wurde. Der betrunkene Mann lief über die A6 und versuchte vergeblich, per Anhalter nach Bayern zurückzufahren. Die Beamten nahmen den 54-Jährigen mit und brachten ihn zu einem Bahnhof. Der Mann hatte knapp 1,5 Promille im Blut, wie die Polizei in Kaiserslautern am Montag mitteilte. Der Verkehr wurde durch den Zwischenfall am Sonntagabend nicht behindert. Kaiserslautern hat das Spiel gegen Nürnberg mit 1:0 gewonnen. dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus ZiSH-Ticker

ZiSH ist die junge Redaktion der HAZ. Hier schreiben Studenten, Azubis und Schüler über das, was sie bewegt. Jeden Dienstag und Freitag gibt es eine neue ZiSH-Seite in der HAZ. Du willst auch mitmachen? Dann bewirb dich gerne! mehr