Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Nutzungsbedingungen

Leserkommentare Nutzungsbedingungen

Die folgenden Nutzungsbedingungen sind für Leser, die auf HAZ.de kommentieren wollen, verbindlich.

1. Inhalte

1.1 Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (nachfolgend HAZ) bietet ihren Nutzern die Möglichkeit, auf HAZ.de ausgewählte Themen zu diskutieren. Die Anzahl der Kommentare ist der Redaktion dabei weniger wichtig als die Qualität der Diskussion – die Debatte soll vor allem sachlich und für die Leser interessant sein.

1.2 Die Redaktion legt täglich die Themen des Tages fest – hier wird eine moderierte Debatte zum Austausch von Meinungen angeboten. Einen Anspruch auf die Kommentierung eines Themas gibt es nicht.

1.3 Die Kommentarfunktion wird von der HAZ freiwillig zur Verfügung gestellt und kann jederzeit (sowohl teilweise als auch komplett) ohne Angabe von Gründen eingeschränkt oder eingestellt werden.

1.4. Die Debatten-Themen der HAZ sind drei Tage offen – danach wird die Diskussion geschlossen, die Leserkommentare bleiben weiterhin lesbar.

1.5. Zwischen 23 und 6 Uhr ist das Kommentieren der Artikel auf HAZ.de nicht möglich. Um eine Moderation der Debatte zu gewährleisten, ist in dieser Zeit Nachtruhe.

1.6. Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erklärt der Nutzer sein Einverständnis, dass der Benutzername und der Kommentartext vollständig oder in Auszügen auf der Internetseite HAZ.de, der App HAZ mobil, der HAZ Facebook-Seiten oder in der Printausgabe der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung zitiert werden kann.  

2.Registrierung

2.1 Eine Registrierung ist nur mit einer gültigen E-Mail-Adresse möglich, die in der Datenbank des Systems gespeichert wird. Ohne eine gültige E-Mail-Adresse kann eine Aktivierung der Kommentarfunktion nicht erfolgen, da das Konto erst freigeschaltet wird, wenn der Nutzer einen Aktivierungslink angeklickt hat, der ihm per E-Mail zugestellt wird. Benutzerkonten, die nicht innerhalb von 48 Stunden aktiviert werden, werden wieder gelöscht.

2.2. Für die Anmeldung zum Kommentarbereich der HAZ ist die Angabe des Klarnamens erforderlich – den anderen Nutzern wird aber lediglich der Benutzername angezeigt.

2.3 Pro Person auf HAZ.de nur eine Registrierung gestattet. Mehrfachregistrierungen führen bei Kenntnisnahme zum Ausschluss von der Nutzung der Kommentarfunktion sowie zur Löschung des Nutzerkontos, gleiches gilt bei Scheinregistrierungen unter fremden Namen, die ebenfalls nicht gestattet sind.

2.4 Die Vortäuschung falscher Identitäten, etwa durch die Nutzung geschützter Markennamen oder die Nachahmung einer anderen natürlichen oder juristischen Person, ist untersagt. Dies umfasst insbesondere, dass es Nutzern nicht gestattet ist, durch die Wahl des Nutzernamens den Eindruck zu erwecken, Administrator oder Betreiber des Online-Angebots der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung zu sein. Zudem ist es nicht gestattet, Benutzernamen zu verwenden, die Codes enthalten, an denen sich die Angehörigen einer extremistischen Szene erkennen.

3. Pflichten des Nutzers

3.1 Durch die Registrierung erklärt der Nutzer rechtlich verbindlich, dass er auf HAZ.de keine Beiträge oder Dateianhänge verbreitet oder veröffentlicht, die beleidigend, belästigend, verleumderisch, hasserregend, obszön, in jeglicher Form jugendgefährdend, vulgär, sexuell orientiert, pornografisch, rassistisch, menschenverachtend, diskriminierend (beispielsweise bezüglich Alter, Geschlecht, Sprache, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung), abscheulich oder bedrohlich sind oder sonst gegen geltendes Recht in der Bundesrepublik Deutschland oder die guten Sitten verstoßen; der Volksverhetzung dienen, zu Straftaten anleiten oder Gewalt verherrlichen oder verharmlosen, Viren, Umgehungsvorrichtungen im Sinne des Zugangskontrolldienstegesetzes oder unaufgeforderte Massensendungen ("Spam") enthalten, beziehungsweise auf sonstige Art und Weise gegen die guten Sitten und/oder gegen anerkannte Umgangsformen und Verhaltensregeln im Internet ( Netiquette) verstoßen. Insbesondere Beleidigungen, Diffamierungen, üble Nachrede und Ähnliches gegen andere Nutzer oder andere natürliche oder juristische Personen oder Institutionen sind strikt untersagt. Ebenso ist es untersagt, zu widerrechtlichen oder illegalen Handlungen aufzurufen beziehungsweise die Möglichkeit solcher Handlungen in jeglicher Art und Weise zu begünstigen.

3.2 Für die von ihm erstellten Beiträge ist allein und umfassend der Nutzer verantwortlich. Der Nutzer verpflichtet sich zudem, der HAZ sämtlichen Schaden (einschließlich aller Aufwendungen) zu ersetzen, der aufgrund schuldhafter Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen entsteht. Der Nutzer stellt die HAZ ausdrücklich auch von allen Ansprüchen Dritter und den Kosten der damit verbundenen Rechtsverfolgung frei, die gegen die HAZ aufgrund der vom Nutzer eingestellten Beiträge und deren Inhalten geltend gemacht werden.

3.3 Die Verwendung vulgärer oder hasserfüllter Sprache, auch unterhalb der Beleidigungsgrenze, und insbesondere Schmähkritik wird nicht geduldet.

3.4 Die Textbeiträge sind in deutscher Sprache abzufassen, die Regeln der Rechtschreibung und Interpunktion sind zu beachten.

3.5 Die HAZ legt viel Wert auf einen sachlichen und seriösen Internetauftritt. Beiträge mit gehäuften sprachlichen und/oder orthographischen Fehlern und/oder unüblichen Abkürzungen oder in nicht deutscher Sprache können ohne Vorankündigung gelöscht werden.

3.6 Den Nutzern sind innerhalb des Forums jegliche Handlungen untersagt, die dem Ansehen des Forums, der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, den Unternehmen der Madsack Mediengruppe oder ihren offiziellen Vertretern Schaden zufügen und/oder in ihrem Ruf beeinträchtigen. Dem Betreiber des Forums stehen bei Verstoß gegen diese Pflichten Sanktionsmöglichkeiten im freien Ermessen zur Verfügung.

3.7 Verletzt der Nutzer die ihm nach diesen Nutzungsbedingungen obliegenden Pflichten, ist er verpflichtet zum Ersatz der der HAZ und der Madsack Mediengruppe entstandenen Aufwendungen sowie darüber hinaus zur Freihaltung und Freistellung derselben von Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüchen Dritter, die durch den Verstoß verursacht wurde. Dies gilt auch, wenn der Schaden durch andere verursacht wird, soweit dies dem Nutzer zurechenbar ist.

3.8 Jeder Kommentar drückt ausschließlich die Ansichten seines Autors aus. Die HAZ hat keinen Einfluss auf die Inhalte der von Nutzern veröffentlichten Kommentare und verweist auf die Eigenverantwortung der Nutzer für ihre Beiträge. Der Nutzer verpflichtet sich, die HAZ von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die aufgrund eines von ihm verfassten Kommentars gestellt werden.

4. Inhalt der Artikel

4.1 In diesem Forum gilt grundsätzlich die Meinungsfreiheit, die nur aufgrund bestehender Gesetze beschränkt wird. Die HAZ hält sich allerdings das Recht vor, Beiträge ohne weitere Begründung zu sperren bzw. zu löschen, einzelne Nutzer in die Moderation zu nehmen (das heißt, ihre Beiträge erst nach Sichtung zu veröffentlichen) sowie einzelne Nutzer zeitweise oder unbeschränkt dem Kommentarbereich zu verweisen (Löschung/Sperrung des Nutzernamens).

4.2 Sollte ein Beitrag nach Einschätzung der Administratoren oder Moderatoren geeignet sein, den Frieden zu stören oder zu gefährden, wird dieser Beitrag ohne Vorwarnung gelöscht oder editiert. Gleiches gilt für Beiträge, deren Inhalte nach Auffassung der Administratoren oder Moderatoren gegen geltendes Recht verstoßen. Es besteht ausdrücklich kein Recht der Nutzer auf Veröffentlichung ihrer Beiträge.

4.3 Eine inhaltliche Prüfung von in den eingestellten Beiträgen getroffenen Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt hin wird von der HAZ nicht vorgenommen. Die HAZ weist daher ausdrücklich darauf hin, dass Beiträge von Nutzern falsche Tatsachenbehauptungen enthalten und/oder Rechte Dritter verletzen können. Es ist auch nicht auszuschließen, dass Beiträge bewusst so verfasst wurden, um Leser über den Verfasser oder die Inhalte in die Irre zu führen und/oder zu täuschen. Sofern von Nutzern verfasste Beiträge offensichtlich rechtwidrige Inhalte enthalten, werden derartige Beiträge umgehend nach Kenntnisnahme von der HAZ gesperrt und ggf. gelöscht.

5. Ratschläge/Hinweise/Tipps

5.1 Ratschläge, Hinweise und Empfehlungen, die auf HAZ.de von Betreiber, Administratoren, Moderatoren oder Nutzern gegeben werden, sind grundsätzlich als unverbindlich anzusehen. Sie beruhen ausschließlich auf eigenen Einschätzungen und Erfahrungen und sind keine Rechtsberatung im Sinne des Rechtsberatungsgesetzes. Die praktische Umsetzung dieser Tipps geschieht grundsätzlich auf eigenes Risiko.

5.2 Die HAZ und ihre Mitarbeiter übernehmen keine Haftung für Schäden, die Autoren, Lesern und Nutzern der Kommentarfunktion entstehen. Die HAZ übernimmt weder eine Gewähr für die einwandfreie Funktionalität und Qualität des Forums noch für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit oder Geeignetheit der eingestellten Inhalte. Die eingestellten Inhalte stellen nicht die Meinung der HAZ dar - die HAZ macht sich diese auch nicht zu eigen.

5.3 Sofern sie nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der HAZ beziehungsweise deren gesetzlichen Vertreter, Angestellte oder sonstige Erfüllungsgehilfen zurückzuführen sind, sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

6. Personenbezogene Daten

6.1 Die Verwendung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten erfolgt gemäß unseren Datenschutzregelungen für die Nutzung der Kommentarfunktion.

6.2 Für die Nutzung der Kommentarfunktion werden folgende Daten in einer Datenbank gespeichert: IP-Adresse des Rechners des Nutzers, der einen Beitrag erstellt hat, Uhrzeit des Zugriffs, E-Mail-Adressen der angemeldeten Nutzer, Zeitpunkt der letzten Anmeldung der angemeldeten Nutzer, das Passwort registrierter Nutzer, übertragene Datenmenge, private Nachrichten (PN), hochgeladene Dateien. Diese Daten werden vor unbefugtem Zugriff geschützt. Der Nutzer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass diese Daten gespeichert werden.

7. Personenbezogene Daten Dritter

7.1 Persönliche Daten Dritter (wie etwa deren Adresse, Telefonnummer etc.) dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung der betroffenen Person in Beiträgen veröffentlicht werden. Wenn nicht von einem Vorliegen einer solchen Genehmigung auszugehen ist, werden Administratoren oder Moderatoren diese Daten löschen. Als persönliche Daten in diesem Sinne gelten auch im Internet frei verfügbare Daten Dritter, wie sie sich etwa durch eine Who-is-Abfrage erzielen lassen. Auch E-Mails dürfen in den Kommentaren nur mit Einverständnis des Absenders veröffentlicht werden.

7.2 Für die unzulässige Wiedergabe von persönlichen Daten Dritter haftet allein derjenige Nutzer, der die Angaben wiedergegeben hat.

8. Veröffentlichung von E-Mail-Adressen

Die Veröffentlichung von E-Mail-Adressen ist unerwünscht und wird nur in Ausnahmefällen geduldet, dies aber nur, wenn die Veröffentlichung zuvor mit dem Seitenbetreiber abgesprochen wurde.

9. Werbung, Links

9.1 Werbliche Inhalte in den Kommentaren und im Nutzernamen sind untersagt. Dies gilt auch für Parteiwerbung. Werbung für kommerzielle Webseiten wird in Artikeln nicht geduldet. Als Werbung in diesem Sinn sind auch Links zu kommerziellen Webseiten zu verstehen. Erlaubt sind Links zu Webseiten mit nichtkommerziellem Charakter, die nach Ansicht der Moderatoren thematisch zum Forum passen.

9.2 Artikel oder Nutzernamen, die Werbung beziehungsweise unerlaubte Links enthalten, werden ohne Vorwarnung gelöscht oder es werden die unerlaubten Links entfernt. Das Werbeverbot erstreckt sich ausdrücklich auch auf Werbung in Signatur und Nutzernamen. Die Entscheidung über die Zulässigkeit von Links sowie Nutzernamen steht ausschließlich der HAZ sowie den Administratoren und Moderatoren zu.

10. Spam, Mulitpostings

Werbepostings werden gesperrt bzw. gelöscht. Ebenso werden Mehrfachbeiträge mit gleichem Inhalt gesperrt bzw. gelöscht. Sofern der Inhalt thematisch passend und sinnvoll ist, kann einer dieser Beiträge erhalten bleiben.

11. Verantwortung/Haftung für Inhalt von Artikeln/Beiträgen

11.1 Viele Beiträge auf HAZ.de enthalten Meinungsäußerungen. Für den Inhalt der Beiträge ist der Urheber des jeweiligen Beitrags allein verantwortlich und haftbar. Dies gilt auch für Links zu externen Webseiten. Derlei Seiten unterliegen nicht der Verantwortung des Forenbetreibers.

11.2 Die von den Nutzern eingestellten Beiträge unterliegen nicht der Kontrolle der HAZ. Aus diesem Grund übernimmt die HAZ auch keine Verantwortung und Gewähr für diese und sonstige Inhalte und Aktivitäten der Nutzer. Dies gilt ausdrücklich auch für Links zu externen Webseiten.

 

12. Sanktionen

12.1 Die Administratoren üben auf HAZ.de ein virtuelles Hausrecht aus, zu dessen Ausübung in Vertretung auch Moderatoren befugt sind. Den Administratoren und Moderatoren ist es vorbehalten, Nutzer, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, zu verwarnen, zu sperren und/oder zu löschen.

12.2 Bei schwerwiegenden Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen ist die HAZ berechtigt, dem Nutzer nach billigem Ermessen ein zeitlich beschränktes oder unbeschränktes virtuelles Hausverbot zu erteilen. Bei einem virtuellen Hausverbot ist es dem Nutzer untersagt, Kommentare auf dem gesamten Internetangebot von Madsack Online zu verfassen und zu veröffentlichen. Ferner werden seine Zugangsdaten deaktiviert, und es ist dem Nutzer untersagt, sich unter einer anderen oder derselben Identität erneut anzumelden. Ein Verstoß gegen dieses virtuelle Hausverbot kann strafrechtliche Schritte nach sich ziehen.

12.3 In weniger schweren Fällen wird der Nutzer zunächst nur abgemahnt, und ein Hausverbot wird angedroht. Verstößt der Nutzer in weniger schwerwiegender Weise aber wiederholt trotz Abmahnung gegen die Nutzungsbedingungen, kann ebenso ein befristetes oder unbefristetes Hausverbot ausgesprochen werden. In jedem ausgesprochenen Hausverbot steckt zugleich die Kündigung des Nutzungsverhältnisses.

13. Strafbarer Inhalt

13.1 Im Falle strafrechtlich relevanten Inhalts eines Beitrags behält sich die HAZ neben der sofortigen Löschung des Beitrags und Sperrung des Urhebers ausdrücklich die Erstattung einer Anzeige gegen den Urheber des Artikels vor. Zu diesem Zweck werden in diesem Fall auch die entsprechenden Daten (Datum, Uhrzeit, IP-Adresse) an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.

14. Nutzungsrechte

14.1 Der Nutzer räumt der Madsack Mediengruppe das auch über die Dauer des Nutzungsverhältnisses hinausgehende Recht ein, von ihm verfasste Beiträge oder hochgeladene Dateien unentgeltlich, zeitlich und örtlich unbegrenzt zu vervielfältigen, zu veröffentlichen, zu verbreiten, aufzuführen und darzustellen sowie technisch zu modifizieren, anzupassen und zu bearbeiten, sie also insbesondere unter anderem eventuell in der HAZ oder anderen Titeln der Madsack Mediengruppe zu veröffentlichen oder in Auszügen zu zitieren. Es besteht weder ein Anspruch auf Veröffentlichung noch auf Honorierung.

15. Sonstiges

15.1 Die HAZ ist berechtigt, die vorliegenden Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Die HAZ wird den Nutzer rechtzeitig über die Änderung der für ihn geltenden Nutzungsbedingungen unterrichten. Die Änderung gilt als vom Nutzer genehmigt, wenn er nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsankündigung der Änderung widerspricht oder den Vertrag kündigt. Die HAZ ist im Falle des Widerspruchs des Nutzers zur Kündigung berechtigt.

15.2 Für die inhaltlichen Angebote der Kommentare auf HAZ.de Zeitung gelten die hier aufgeführten Nutzungsbedingungen. Die Madsack Mediengruppe ist nicht verantwortlich für die Angebote von Dritten, auf die aus diesem Forum heraus verlinkt wird. Für diese Angebote gelten jeweils die Nutzungsbedingungen der Dritten.

15.3 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hannover. Ein etwaiger ausschließlicher Gerichtsstand bleibt hiervon unberührt.

15.4 Sowohl auf diese Nutzungsbedingungen als auch das Verhältnis zwischen dem Nutzer und der Madsack Mediengruppe findet ausschließlich deutsches Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, Anwendung.

Region
Hannover