Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Autonews: Modelle werden stärker und sicherer

Verkehr Autonews: Modelle werden stärker und sicherer

Eine neue Dieselmotoren-Generation soll bis Ende 2016 in 700 000 Toyota-Einheiten pro Jahr verbaut werden. Die Aggregate mit 2,4 und 2,8 Litern Hubraum steigern das maximale Drehmoment laut Hersteller um 25 Prozent - gleichzeitig soll der Normverbrauch um durchschnittlich 15 Prozent sinken.

Voriger Artikel
Überwachung auf der Straße - Was Dashcams bringen
Nächster Artikel
Audi bereitet Premiere des neuen A4 vor

Auf Tuchfühlung mit der Straße: Neue Gewindefahrwerke legen den Mini John Cooper Works um bis zu 45 Millimeter tiefer.

Quelle: KW Automotive

hschnittlich 15 Prozent sinken. In Deutschland wird der 2,8-Liter-Dieselmotor ab August im Toyota Land Cruiser angeboten. Im Frühjahr 2016 soll die neue Generation des Pick-up Hilux mit dem 110 kW/150 PS starken 2,4-Liter-Diesel folgen.

Frontkamera für Ford S-Max und Galaxy

Die Ford-Modelle S-Max und Galaxy bekommen Weitblick: Eine kleine Kamera im Kühlergrill soll künftig Unfälle an Kreuzungen vermeiden. Die Split-View-Technologie übermittelt dem Fahrer Live-Bilder auf ein 8-Zoll-Touchscreen-Display im Cockpit. Zu sehen ist ein Bereich von 180 Grad vor der Fahrzeugfront, lange bevor der Fahrer die Straße einsehen kann. Die 33 Millimeter große Kamera ist für 900 Euro inklusive Rückfahrkamera und Park-Pilot-System erhältlich.

Mini John Cooper Works tieferlegen

Mini-Fahrer können das Sportmodell John Cooper Works (JCW) mit neuen Gewindefahrwerken ausstatten. Der Fahrwerkspezialist KW bietet das Zubehör aus Edelstahl für den 170 kW/231 PS starken JCW in mehreren Varianten an. Das Modell kann um 20 bis 45 Millimeter tiefergelegt werden. Verfügbar sind vorwiegend auf Dynamik ausgelegte Fahrwerke und eine Fahrkomfort-Variante. Die Preise liegen zwischen 1099 Euro und 2249 Euro.

Lexus erweitert IS-Baureihe um Modell mit Turbobenziner

Nach dem SUV NX bekommt der IS als zweiter Lexus einen 2,0-Liter-Turbomotor. Der leistet 180 kW/245 PS, verfügt über 350 Newtonmeter Drehmoment und ist stets an eine Achtstufen-Automatik gekoppelt. Damit soll der IS 200t in 7,0 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und im besten Fall 7,0 Liter verbrauchen (CO2-Ausstoß: 162 g/km). Der Marktstart der Mittelklasse-Limousine ist für den 24. Oktober vorgesehen, Preise nennt Lexus noch nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Fließend, stockend oder bewegt sich gar nichts mehr? Aktuelle Informationen zur Verkehrslage auf niedersächsischen Straßen und Autobahnen finden Sie hier. mehr