Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Citroën Jumper Kombi: Neuauflage des Neunsitzers

Verkehr Citroën Jumper Kombi: Neuauflage des Neunsitzers

Citroën stellt Ende September auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover den neu aufgelegten Jumper Kombi vor. Der modernisierte Kleinbus ist in zwei Längen, Höhen und Radständen und mit bis zu neun Sitzen erhältlich.

Voriger Artikel
Kinderkutsche im Schlepp - Regeln fürs Radfahren mit Anhänger
Nächster Artikel
ADAC: Gute Noten für Deutschlands Taxis

In zwei Längen, Höhen und Radständen zu haben: Für den neuen Jumper Kombi verlangt Citroën mindestens 30 911 Euro.

Quelle: Citroën

Köln. Die Preise für den Citroën Jumper Kombi starten bei 30 911 Euro. Seine maximale Nutzlast beträgt 1165 Kilogramm. Zur Serienausstattung zählen laut dem Hersteller unter anderem Berganfahrhilfe, ein adaptiver Schleuderschutz und ein Fahrersitz mit Armlehne und Lordosenstütze. Gegen Aufpreis gibt es Extras wie Spurhalteassistent, Regensensor, Lichtautomatik, Touchscreen für Navigation und Rangierhilfe und ein Audiosystem mit Lenkradbedienung.

Die vier verfügbaren und mit manuellem 6-Gang-Getriebe kombinierten Dieselmotoren decken eine Leistungsspanne von 81 kW/110 PS bis 130 kW/177 PS ab. Je nach Karosserievariante und Motorisierung beträgt der Normverbrauch laut Citroen 6,8 bis 8,5 Liter (CO2-Ausstoß: 179 bis 233 g/km).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles