Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Roadster-Renner: Lamborghini öffnet den Aventador S

Verkehr Roadster-Renner: Lamborghini öffnet den Aventador S

Lamborghini schneidet seinen Sportwagen Aventador S zum Roadster auf. Das Ergebnis können Autofahrer auf der IAA vom 16. bis 24. September in Frankfurt am Main begutachten.

Voriger Artikel
Offene "Rakete" auf der IAA: Brabus Rocket 900 Cabrio
Nächster Artikel
IAA 2017: BMW feiert 40 Jahre 7er mit Sondermodell

Oben ohne: Lamborghini zeigt den Aventador S auf der IAA als offene Roadster-Variante.

Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Frankfurt/Main. Lamborghini präsentiert seinen Sportwagen Aventador S als Roadster auf der

IAA in Frankfurt am Main. Der Wagen wiegt mit seinem abnehmbaren Hardtop 50 Kilo mehr als das im Frühjahr vorgestellte Coupé, auf dem er basiert.

Die Dachelemente des Roadster sollen unter sechs Kilo wiegen. Will die Besatzung offen fahren, verschwinden die Teile im vorderen Kofferraum. Der Fahrer kann die Heckscheibe elektrisch versenken.

Der Sportwagen kostet mindestens 373 263 Euro und weist am Heck eine leicht abweichende Linienführung auf. Auf Wunsch können Käufer hier auch eine durchsichtige Motorhaube ordern, die den Blick auf den V12-Mittelmotor freigibt.

Der Sauger leistet 544 kW/740 PS und setzt bis zu 690 Newtonmeter Drehmoment bei 5500 Touren frei. Damit schießt das Auto binnen drei Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht maximal 350 km/h. Als Normverbrauch nennen die Italiener 16,9 Liter (394 g/km CO2).

Eine schnelle Automatik mit sieben Stufen, Allradantrieb, Allradlenkung, aktive Dämpfer und aktiver Heckflügel sind weitere Zutaten, mit denen die italienische VW-Tochter den Roadster zum reinrassigen Sportwagen würzt. Die Auslieferungen sollen Anfang 2018 beginnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles