Volltextsuche über das Angebot:

16°/ 8° Regen

Navigation:
Auto-ABC
Verkehr
Panoramadächer (hier bei einem Peugeot 307 SW) werden aus Sicherheitsglas gefertigt und müssen sich im Crashtest als stabil erweisen, bevor sie zugelassen werden. Foto: Keystone Martial Trezzini

Panoramadächer aus Glas ersetzen zunehmend das klassische Schiebedach. Die zum Teil mehr als einen Quadratmeter großen, bis zu 20 Kilo schweren Scheiben im Dachhimmel lassen sich zwar oft nicht öffnen, sie sorgen aber für einen lichtdurchfluteten Innenraum, selbst an Regentagen.

mehr
Verkehr
Leichtmetallräder rosten nicht. Außerdem ermöglichen sie eine große Designvielfalt und eine bessere Kühlung der Bremsen.

Leichtmetallräder aus Aluminium werten ein Auto nicht nur optisch auf, sondern haben gegenüber herkömmlichen Stahlrädern auch eine Reihe weiterer Vorteile. Das geringere Gewicht senkt den Kraftstoffverbrauch und ermöglicht ein besseres Verhalten des Fahrzeugs beim Beschleunigen und Bremsen.

mehr
Verkehr
LED-Lichter verbrauchen weniger Strom - und damit auch weniger Kraftstoff.

Xenon- und LED-Licht werden bei modernen Autos immer öfter eingesetzt. Herkömmliche Halogenscheinwerfer sind dagegen unverkennbar auf dem Rückzug. Ein Grund dafür ist laut TÜV Nord der deutlich geringere Energieverbrauch der modernen Leuchten.

mehr
Verkehr
Ist der Glasschaden größer als eine Zwei-Euro-Münze ist, muss die Scheibe ersetzt werden. Foto: Jens Schierenbeck

Bei einem Steinschlag gegen die Frontscheibe entsteht schnell ein Schaden. Je nach Art, Größe und Lage des Steinschlags ist eine schnelle Reparatur angesagt, denn weil die Scheibe unter Spannung steht, kann sie durch den Druck des Fahrtwinds oder durch eine Erschütterung komplett reißen, warnt der TÜV Nord.

mehr
Verkehr
Das «A-Schild» muss rückstrahlend, mindestens 40 Zentimeter breit und 30 Zentimeter hoch sein.

Das schwarze A auf weißem Grund ist nur für gewerbliche Abfall-Transporteure verpflichtend. Privatleute brauchen selbst dann kein Abfallschild, wenn sie größere Mengen Abfall mit dem Auto zum Recyclinghof fahren, so der TÜV Nord.

mehr
Verkehr
Parken darf man auf einem Behindertenparkplatz nur mit einem besonderen blauen Parkausweis.

Behindertenparkplätze sind speziell ausgewiesene Parkplätze. Sie sind deutlich breiter und länger als übliche Parkmöglichkeiten und erleichtern so zum Beispiel Rollstuhlfahrern das Ein- und Aussteigen.

mehr
Verkehr
Das Blitzlicht blendet Autofahrer nicht. Dafür sorgt ein Rotlichtfilter.

Schlechtes Wetter und Dunkelheit können eine unangenehme Kombination sein. Schnell hat man da ein Schild übersehen und fährt zu schnell. Wenn es dann plötzlich blitzt, ist klar: Eine Radarfalle ist zugeschnappt.

mehr
Verkehr
Es kann vorkommen, dass die Batterie an die elektronische Innenausstattung zu viel Energie abgibt und während der Fahrt ausfällt.

Infotainmentsystem, Sitzheizung, Beleuchtung und andere Energieverbraucher verlangen einer Autobatterie einiges ab. Wenn der Akku zum Beispiel bei Minusgraden im Winter extrem gefordert ist und der Wagen überwiegend Kurzstrecke und im Stadtverkehr bewegt wird, kann es passieren, dass die Lichtmaschine mit der Stromproduktion nicht mehr hinterherkommt, erklärt der TÜV Nord.

mehr
Verkehr
Wenn es draußen kalt ist, braucht der Katalysator länger, um auf Betriebstemperatur zu kommen. In dieser Zeit gelangen mehr Schadstoffe aus dem Abgas in die Umwelt.

Wer bei Kälte Auto fahren muss, schaltet oft schon während des Eiskratzens die Heizung ein. Der Innenraum erwärmt sich dann bis zum Einsteigen, doch die schnellere Wärme hat ihren Preis.

mehr
Auto
Je nach Motortyp werden im Leerlauf stündlich bis zu 1,5 Liter Benzin oder Diesel verbrannt.

Viele Autofahrer lassen im Stau oder beim Warten auf jemanden den Motor laufen. Dabei könnten sie viel sparen, wenn sie ihn ausmachen würden. Denn auch der Leerlauf verbraucht Sprit.

mehr
Auto
Der TÜV Nord empfiehlt: Die besseren Reifen gehören auf die Hinterachse.

Wenn in ein paar Wochen wieder die Reifen gewechselt werden, stellt sich vielen Autobesitzern die Frage: Wohin mit dem besseren Reifenpaar? Experten vom TÜV Nord klären auf.

mehr
Verkehr
Audi ist ein Autobauer, der auf LED-Scheinwerfer mit Wischeffekt setzt.

Die LED-Technik mit ihren vielen Einzellichtquellen macht es möglich: Wenn beim Blinken die einzelnen LEDs nacheinander aufleuchten, entsteht ein optischer Wischeffekt, eine Art Leuchtband von innen nach außen.

mehr