Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit Stil in den Autofrühling starten
Autotage Hannover

Autotage Hannover Mit Stil in den Autofrühling starten

Rund 50 Autohändler präsentieren bei den AUTOTAGEN Hannover die Vielfalt der aktuellen Modelle.

Autofans kommen vom 3. bis 7. Februar auf ihre Kosten. Viele neue Modelle stehen in Halle 22 zum Anschauen bereit.

Quelle: Fachaustellungen Heckmann

Hannover. Individuelle Mobilität genießt in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Das eigene Auto steht bei 18-Jährigen ebenso hoch im Kurs wie bei 80-Jährigen und ermöglicht Unabhängigkeit in Freizeit und Beruf gleichermaßen. Als des Deutschen liebstes Kind wird das Fahrzeug gehegt und gepflegt.

Kein Wunder also, dass die AUTOTAGE Hannover überregional einen hohen Zuspruch genießen und vom 3. bis 7. Februar bereits zum sechsten Mal Bestandteil der Freizeit- und Einkaufsmesse abf - Norddeutschlands größter Messe für aktive Freizeit - sind.

Wie in den Vorjahren präsentieren rund 50 Autohändler aus der Region Hannover auf mehr als 8000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Marken. Erneut finden sich in allen Preisklassen geländetaugliche SUVs, umweltfreundliche und komfortable Familien-Kombis und auch schicke Stadtflitzer. Nahezu alle Hersteller nutzen die Gelegenheit, ihre neuesten Modelle, innovative Sicherheitstechnik und aktuelle Elektronik-Features vorzuführen. Unter anderem sind in diesem Jahr Opel, Suzuki, Kia, Ford, Mitsubishi, Mazda, škoda, Seat, Hyundai, Alfa Romeo, Fiat, Jeep und Abarth vertreten, teilt Messe-Pressesprecher Lars Pennigsdorf erwartungsfroh mit.

Konnektivität heißt das Zauberwort der neuesten Automobilgeneration. Per Smartphone lassen sich mittlerweile zahlreiche Angaben wie beispielsweise die Menge des aktuellen Tankinhaltes im eigenen Auto auch von außerhalb abrufen. Weitere elektronische Helfer zeigen dann die nächstgelegene Tankstelle an, was insbesondere in fremder Umgebung sehr hilfreich sein kann. Außerdem hat das Automobil die ersten Schritte in Richtung autonomes Fahren erfolgreich gemeistert. Im Stadtverkehr oder im Stau auf der Autobahn kann der Fahrer in naher Zukunft entspannen, die Hände vom Lenkrad nehmen und darauf vertrauen, dass ihn der eigene Wagen sicher und zuverlässig durch den Verkehr lenkt.

Wenn sich die Halle 22 auf dem Messegelände der AUTOTAGE Hannover wieder in einen regelrechten Showroom verwandelt, profitiert insbesondere der Kunde von der Vielzahl der Aussteller und der kurzen Wege: Messebesucher sparen sich nicht nur die zeit- und ressourcenintensive Fahrt von Autohaus zu Autohaus quer durch die Stadt und übers Land, sie genießen auch den Vorteil des direkten Vergleichs ihrer favorisierten Automodelle.

Spazieren Sie von Stand zu Stand, lassen Sie sich von den kompetenten Beratern individuell informieren und nutzen Sie zudem die Möglichkeit zur Probefahrt.

Auf dem Freigelände gegenüber der Messehalle 22 stehen wieder zahlreiche Modelle zur Probefahrt bereit. Viele Aussteller bieten zudem interessante Messeangebote und -rabatte an. Kurzentschlossene kommen somit in den Genuss hoher Nachlässe. „Die AUTOTAGE Hannover 2016 bieten für jeden Besucher das passende Modell“ , erklärt Messe-Pressesprecher Lars Pennigsdorf abschließend.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter

www.abf-hannover.de

Markus Beims

Wichtige Tipps für Messebesucher

  • Die AUTOTAGE Hannover 2016 beginnen im Rahmen der abf am Mittwoch, 3. Februar, und dauern bis einschließlich Sonntag, 7. Februar.
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 18 Uhr.
  • Die AUTOTAGE Hannover finden in diesem Jahr in Halle 22 statt. Die Eintrittskarte berechtigt auch zum Besuch der anderen Messehallen.
  • Auf dem Freigelände vor Halle 22 befinden sich die große Jahreswagen-Ausstellung sowie der Parkplatz der Vorführwagen, die für eine Testfahrt bereitstehen.
  • Es gelten die Eintrittspreise der abf. Mehr dazu auf Seite 2.
  • Parkgebühren: Die Parkgebühr für Pkw beträgt 5, Transporter 6 Euro, Lkw 12 Euro, Busse 15 Euro.
Verkehrslage in Niedersachsen

Fließend, stockend oder bewegt sich gar nichts mehr? Auf diese Frage hätten Autofahrer gern eine Antwort, bevor sie sich ans Steuer setzen. Aktuelle Informationen zur Verkehrslage auf niedersächsischen Straßen und Autobahnen finden Sie hier. mehr

Anzeige