Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Unterwegs zum Führerschein Zahl sinkt auch in 2010

Verkehrstote Zahl sinkt auch in 2010

Erstmals wird es auf deutschen Straßen in diesem Jahr weniger als 4000 Verkehrstote geben.

Auf Basis der Daten von Januar bis Oktober werde die Zahl auf etwa 3700 sinken, hat das Statistische Bundesamt am Freitag berichtet. Im Vergleich zu 2009 soll die Zahl der Todesopfer um mehr als zehn Prozent zurückgehen; bei den Verletzten wird ein Rückgang um sechs Prozent erwartet. Insgesamt sollte die Zahl der Unfälle mit Toten und Verletzten um rund sieben Prozent auf 289 000 abnehmen.

Allerdings dürften laut Prognose des Bundesamtes wieder mehr Kinder im Alter bis 14 Jahren im Verkehr ums Leben kommen. Von Januar bis August 2010 starben bereits 82 Jungen und Mädchen auf den Straßen – 34 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Bei der Hauptrisikogruppe der 18- bis 24-Jährigen ist dagegen erneut mit weniger Toten zu rechnen; die Statistiker verzeichneten in den ersten acht Monaten 2010 ein Minus von 13 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Führerscheinprüfung
Fahrschüler lernen in der Fahrschule Heidorn in Hannover für den Theorietest.

Zwölf Fahrstunden bilden das Pflichtprogramm auf dem Weg zum Führerschein. Die Theorie besteht aus 14 Pflichtstunden. Unter 1000 Euro ist der Führerschein in der Regel nicht zu haben.

mehr
Mehr aus Unterwegs zum Führerschein