Volltextsuche über das Angebot:

9°/ 0° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Gebrauchtwagen
Verkehr
Beliebt bei Familien: Mit dem Berlingo brachte Citroën kaum gekannten Nutzwert in den Alltag.

Es ist noch nicht lange her, als Nutzfahrzeuge wirklich nur von Handwerkern und Lieferdiensten genutzt wurden. Doch als 1996 der Citroën Berlingo und sein Schwestermodell Peugeot Partner auf den Markt kamen, dauerte es nicht lange, bis Familien die Vorzüge der Pkw auf Basis eines Kastenwagens entdeckten.

mehr
Verkehr
Der Nissan Juke sieht seltsam aus, gibt sich bei der Kfz-Hauptuntersuchung aber recht bodenständig.

Der Nissan Juke hat wenige Pannen und ein ausgefallenes Design. Bei stärkeren Ausführungen kann er mit einem Allrad-Antrieb punkten. Der Platz auf der Rückbank und im Kofferraum ist für ein SUV aber relativ knapp.

mehr
Auto
Bergarbeiter: Der Suzuki SX4 macht wenig Ärger und als Allradmodell in leichtem bis mittelschwerem Gelände eine gute Figur.

Bergbauern und Förster lieben ihn. Sie können schließlich etwas anfangen mit kleinen, günstigen Allradlern wie dem Suzuki SX4. Wobei es den SX4 durchaus auch mit Frontantrieb gibt.

mehr
Auto
Ungewöhnliche Optik, bewährte Technik: Man sieht es ihm nicht an, aber der Seat Leon der zweiten Generation ist technisch baugleich mit dem VW Golf der fünften Generation.

Seats Leon der zweiten Generation fährt mit derselben Technik wie sein Konzernbruder VW Golf. So verwundert es auch nicht, dass bei den älteren Modellen dieselben Macken auftreten.

mehr
Verkehr
Aus dem Rennsport auf die Straße: Das Frontdesign des SLK vom Typ R171 erinnert an den Supersportwagen SLR McLaren - und an die Formel 1.

Er sieht gut aus und fährt zuverlässig: Der SLK überzeugt als Gebrauchtwagen, vor allem die zweite Generation. Nur hier und da haben ADAC und TÜV eine Kleinigkeit auszusetzen.

mehr
Verkehr
Gereift: Die zweite Generation des Kia Sorento (im Bild) ist laut Expertenurteil zuverlässiger als die Erstauflage des SUVs.

Viel Platz, dafür zeitweise unzuverlässig: Will man den Kia Sorento als Gebrauchtwagen kaufen, sollte man nicht die erste Generation der Geländelimousine auswählen.

mehr
Auto
Den Ford Mondeo gab es ab 2010 nur noch als Kombi oder als Fließheck-Version (im Bild).

Seit mehr als 20 Jahren fährt der Ford Mondeo in der Mittelklasse mit. Als Gebrauchter ist er leider nicht immer zuverlässig: Die Pannenhelfer des ADAC kennen den Wagen - insbesondere aus einigen Baujahren - recht gut.

mehr
Verkehr
Eine der wenigen Schwachstellen beim Mazda MX-5 ist das Fahrwerk - unschön, denn bei einem Roadster steht nun mal naturgemäß der Fahrspaß im Vordergrund.

Klassische britische Roadster haben meist ein Problem: Für den Alltag taugen sie nur bedingt. Der MX-5 belebte damals eine längst ausgestorbene Fahrzeuggattung wieder, für die einst der Automobilbau im Vereinigten Königreich berühmt war.

mehr
Verkehr
Schöngeist mit solider Technik: Der Volvo C30 ist zwar unpraktisch, aber recht zuverlässig.

Er war immer ein Sonderling. In der Kompaktklasse dominiert schließlich automobile Vernunftware den Markt. Der Volvo C30 kann jedoch mit praktischen Qualitäten nicht aufwarten.

mehr
Verkehr
Solide und sicher: Der VW Golf der sechsten Generation ist als Gebrauchter eine Empfehlung wert.

Bereits in der siebten Generation bevölkert der VW Golf die Straßen und führt seit Jahren die Zulassungsstatistik an. Er ist das Auto, dem die Deutschen vertrauen.

mehr
Verkehr
VW-Polo-Konkurrent aus Korea: Deutlich markanter als der Vorgänger Getz kam ab 2009 der i20 daher.

Auf der Suche nach einem gebrauchten Kleinwagen kann man über den Hyundai i20 stolpern. Wer ihn aus zweiter Hand erstehen will, sollte sich Batterie und Bremsen genau ansehen.

mehr
Auto
Ölverlust ist laut TÜV ein häufiger Mangel beim Mini.

Klein, knuffig, ein Frauenschwarm und Auto mit Premium-Anspruch noch dazu: An den kleinen Mini haben viele große Erwartungen. Allerdings wird er dem Ruf von BMW in Sachen Zuverlässigkeit oft nicht gerecht.

mehr
Anzeige