Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 12° wolkig

Navigation:
Gebrauchtwagen
Verkehr
Variabler Van: Der Nissan Note glänzt nicht in allen Belangen, liefert aber insgesamt eine solide Vorstellung.

Mit den weit ins Dach gezogenen Rücklichtern ist der Nissan Note eine ungewöhnliche Erscheinung und extravaganter als das Schwestermodell Renault Modus. Der Van glänzt vor allem mit viel Variabilität und viel Platz.

mehr
Verkehr
Jung geblieben: Der Ford Kuga fährt zwar schon in zweiter Generation, doch auch die erste sieht noch frisch aus.

Innerhalb der Ford-Familie gehört der Kuga hinter Focus und Fiesta zu den tragenden Säulen des Portfolios. Wer sich für ein gebrauchtes Exemplar des Hochbeiners interessiert, darf das recht unbesorgt tun, denn der Kuga hat kaum Schwächen.

mehr
Verkehr
Kein Weg zu schwer: Der Jimny erinnert nur noch entfernt an den Jeep aus den USA, doch im Gelände bietet er (fast) unbegrenzte Möglichkeiten.

Zugegeben: Der Suzuki Jimny hat nicht mehr den Charme des Vorgängers. Der damals noch SJ genannte Zweitürer war das optimale Auto für den Sommerurlaub auf griechischen oder spanischen Inseln.

mehr
Verkehr
Der Renault Modus bietet viel Raum trotz kompakter Bauweise. Damit lassen sich besonders Innenstädte gut bewältigen.

Für Autos wie ihn wurde der Begriff "Raumwunder" wahrscheinlich erfunden: Der Renault Modus ist hoch, luftig und mit weniger als vier Metern so kurz, dass er selbst in engen Innenstädten genug Platz hat.

mehr
Verkehr
Dickes SUV mit Schwächen im Detail: der Mercedes ML.

An SUVs und großen Geländewagen mangelt es im Portfolio von Mercedes nicht. Dabei muss es für die meisten Kunden sicher nicht die urtypische G-Klasse sein. Es gibt auch andere große Gefährte.

mehr
Verkehr
Kleines Sorgenkind: Der VW Fox fällt bei der Hauptuntersuchung recht häufig unangenehm auf.

Ein echter Volkswagen sollte der VW Fox sein. In Brasilien gebaut, trat er ab 2005 auch hierzulande die Nachfolge des Lupo an. Doch so richtig Fuß fassen konnte der Kleinstwagen nicht.

mehr
Verkehr
Robuster Rumäne: Der Dacia Duster macht auch abseits asphaltierter Straßen eine gute Figur.

Dank der bewährten Renault-Technik, die zum Einsatz kommt, ist der Dacia Duster auch gebraucht recht zuverlässig. Ausfälle gibt es bei der ersten Kfz-Hauptuntersuchung (HU) in erster Linie bei der Beleuchtung.

mehr
Verkehr
Für Familie und Handel: Auf die Rückbank des VW Caddy passen drei Kindersitze, in den Kofferraum zahlreiche Gemüsekisten.

Dank seines üppigen Platzangebotes genießt der VW Caddy bei Familien einen guten Ruf - schließlich passen drei Kindersitze auf die Rückbank. Als Gebrauchter ist der Caddy allerdings nicht übermäßig zuverlässig.

mehr
Verkehr
Der Skoda Superb bietet Platz satt, beim Combi (im Bild) fasst der Kofferraum bis zu 1865 Liter.

Platz wie in einer Limousine und das Image eines Sparmodells: Der Superb von Skoda bietet viel Auto für eher schmales Geld. Wem der Preis von mindestens 25 000 Euro für einen Neuwagen zu hoch ist, der bekommt für weniger einen soliden Gebrauchten.

mehr
Verkehr
Zwischenlösung: Der Mitsubishi ASX ist irgendwo zwischen Klein- und Kompaktwagen-SUV angesiedelt.

Autofahrer, die ein vergleichsweise günstiges, robustes SUV suchen, das mit optionalem Allradantrieb auch im Gelände punkten kann, dürften mit dem ASX zufrieden sein.

mehr
Verkehr
Fällt auf: Der Alfa Romeo Mito sticht nicht nur optisch hervor, sondern auch mit Mängeln bei der Kfz-Hauptuntersuchung.

Als Alfa Romeo 2008 den kleinen Mito auf den Markt brachte, konnten Alfisti noch voller Hoffnung sein. Einen Kleinwagen hatte die Marke bis dahin nicht. Volle sieben Modelle waren damit im Programm, wenn man den Supersportler 8C dazu zählt, an dem sich der Mito optisch orientierte.

mehr
Verkehr
BMWs erster Kompakter: Der 1er ist der einzige Vertreter seiner Klasse, der über die Hinterräder angetrieben wird.

Gebraucht macht der 1er BMW eine gute Figur. So bescheinigt der "TÜV Report 2015" dem ersten echten Kompakten von BMW weitgehend unproblematische Achsen, Dämpfer und Federn.

mehr