Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Fragen an Oliver Wolff

Interview Drei Fragen an Oliver Wolff

Wir fragen nach bei Oliver Wolff, Geschäftsführer der INFRA Dialog Deutschland GmbH.

Voriger Artikel
Politik und Bürger im Dialog
Nächster Artikel
Es knirscht und bröckelt

Oliver Wolff, Geschäftsführer der INFRA Dialog Deutschland GmbH

Herr Wolff, die Initiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ macht sich für eine zukunftsfähige Verkehrsinfrastruktur stark. Warum ist das so wichtig?

„Wir alle sind auf eine funktionierende Infrastruktur angewiesen. Gut ausgebaute Verkehrswege sind die Voraussetzung dafür, dass wir jeden Tag mobil sind und unsere Wirtschaft funktioniert. Es wird aber in Deutschland seit Jahren zu wenig in Erhalt und Ausbau investiert. Daher ist 2013 die Initiative als Zusammenschluss von Spitzenverbänden, Institutionen und Unternehmen an den Start gegangen und hat den Sanierungsbedarf in den Blickpunkt von Politik, Medien und einer breiten Öffentlichkeit gerückt.“

Mittlerweile scheint das Problem der Unterfinanzierung bei den Menschen angekommen zu sein. Eine positive Entwicklung?

„Ich habe in der Tat den Eindruck, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie die Politik realisiert haben, dass mehr in unsere Straßen, Schienen und Wasserwege investiert werden muss. Mit dieser Erkenntnis allein ist aber noch nichts gewonnen, es müssen auch Taten folgen. Hier sehe ich den Bund in der Pflicht, endlich konkrete Konzepte für eine nachhaltige Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur auf den Weg zu bringen. Vorschläge hierfür gibt es reichlich – nur müssen sie auch umgesetzt werden.“

Wie sind Ihre Erwartungen an die Länderkonferenz in Niedersachsen?

„Ich freue mich auf die Veranstaltung in Hannover. Niedersachsen ist nicht nur das flächenmäßig zweitgrößte Bundesland, sondern auch von zentraler Bedeutung für die Logistikwirtschaft in Deutschland. Das stellt hohe Anforderungen an den Erhalt und Ausbau der Verkehrswege. Ich hoffe daher, dass der Austausch bei der Länderkonferenz wichtige Impulse liefert, wie die Mobilität der Menschen und die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft nachhaltig gesichert werden können.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel