Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hilfe durch Fadenwürmer: Gartenschädlinge bekämpfen

Freizeit Hilfe durch Fadenwürmer: Gartenschädlinge bekämpfen

Schädlinge mit Schädlingen bekämpfen? Das klappt, zumindest mit parasitären Fadenwürmern. Dafür muss der Gartenboden allerdings vorbereitet sein, rät der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Voriger Artikel
Lärm am Morgen: Was Handwerker dürfen
Nächster Artikel
Baufirma geht pleite: Wie Bauherren weniger Geld verlieren

Rasenfeinde wie der Gefurchte Dickmaulrüssler können mit Fadenwürmern ganz einfach bekämpft werden. Dazu muss der Rasen aber feucht sein.

Quelle: Andrea Warnecke

Bonn. Schädlinge im Garten wie der Gefurchte Dickmaulrüssler lassen sich mit parasitären Fadenwürmern bekämpfen. Der Gartenboden muss während und nach der Ausbringung dieser sogenannten Nematoden allerdings ausreichend feucht sein, erklärt der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW.

Nur dann können sich die Nematoden im Boden fortbewegen und zu den überwinternden Larven des Dickmaulrüssels - eines Käfers - gelangen.Die Larven des Käfers fressen Wurzeln an und verursachen dadurch teils erhebliche Schäden: Betroffene Pflanzen welken zunächst und sterben später ab. Wer dies verhindern will, kann die Nematoden ins Gießwasser geben und auf die betroffene Fläche ausbringen. Geeignete Zeiträume dafür sind August und September sowie April und Mai.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles