Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Idee für Herbst-Strauß: Lisianthus, Hirse und Bromelien

Freizeit Idee für Herbst-Strauß: Lisianthus, Hirse und Bromelien

Sie lässt jeden Blumenstrauß zu einem kleinen Fest werden: die Wüstenpflanze Lisianthus. In Kombination mit Hirse und Bromelien oder auch Thymian und Wachsblumen kommen ihre zarten farbenfrohen Blüten besonders gut zur Geltung.

Voriger Artikel
Wiederholt zu spät gezahlte Miete: Abmahnung erlaubt
Nächster Artikel
Sanieren oder neu bauen: Wann lohnt sich der Haus-Abriss?

Violette Lisianthus passen gut zusammen mit Hirse, Johanniskraut und Bromelien.

Quelle: Tollwasblumenmachen.de

Essen. Die Pflanze Lisianthus ist auch als Tulpenrose bekannt. Denn die Form ähnelt gefiederten Tulpen und bestimmten Rosensorten. Mit Lisianthus lässt sich ein edler Herbst-Strauß kreieren.

Die Wüstenpflanze ist fein und filigran, stammt aber ursprünglich aus einer rauen Gegend. Lisianthus wächst in Flussbetten der Wüste und Prärie in den US-Staaten Texas, Nebraska, Nevada und Colorado. Lisianthus blüht weiß, gelb, rosa, rot und orange, kann aber auch blau und violett tragen.

Das Blumenbüro in Essen rät, hellrosa Varianten mit Thymian und weißen Wachsblumen zu arrangieren. Violette Lisianthus machen sich gut mit Hirse (Panicum), Johanniskraut (Hypericum) und Bromelien. Die Kreativexperten schlagen vor, die Blumen in feuchtes Steckmoos und damit in kleine Holzkisten zu geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles