Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt stehen wieder Amaryllis in den Läden

Freizeit Jetzt stehen wieder Amaryllis in den Läden

Eine blühende Blume im Winter ist schon toll. Wenn sie dann noch so rot und elegant ist wie die Amaryllis, erklärt sich ihre Beliebtheit schnell. Sie passt gut in die Adventsdekoration.

Voriger Artikel
Massivholzmöbel alle drei Jahre mit Öl oder Wachs pflegen
Nächster Artikel
Spiel mit dem Feuer - Die Trends bei Öfen

Kräftiges Rot, elegante Blüte: die Amaryllis ist im Winter eine beliebte Zimmerpflanze.

Quelle: Jens Kalaene

Bonn. Amaryllis sind dekorative Zwiebelpflanzen, die besonders in der Vorweihnachtszeit bei Verbrauchern beliebt sind. Für die auch Ritterstern oder botanisch Hippeastrum genannten Gewächse zahlen Blumenkäufer derzeit zwischen 2,22 Euro und 5,99 Euro. Das hat die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) in Bonn ermittelt. Das entspricht etwa dem Preis im Vorjahr, bezogen auf Töpfe mit Durchmessern von 9 bis 14 Zentimetern, die die Kunden meist bei Lebensmitteleinzelhändlern oder Discountern erstehen.

Amaryllis werden als Schnittblumen der AMI zufolge dagegen meist im Blumenfachhandel gekauft, wenn sie aufwendig dekoriert oder es mehrere Stiele sein sollen. Einen einzelnen Stiel mit etwas Grün wie einem Nadel- oder Eukalyptuszweig erwerben Verbraucher eher im Discounter. Pro Stiel verlangen die Händler derzeit zwischen 1,99 und 2,99 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles