Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kolbenfaden braucht im Winter weniger Wasser

Freizeit Kolbenfaden braucht im Winter weniger Wasser

Der Kolbenfaden kommt besonders durch seine großen Blätter zur Geltung. Jetzt, wo der Winter naht, sollte bei der Pflege der Pflanze auf den Standort und die Wasserzufuhr geachtet werden.

Voriger Artikel
Alternativen zu den Fliesen in der Küche
Nächster Artikel
Bauträger darf Gebäude nicht selbst abnehmen

Der Kolbenfaden mag es im Zimmer eher schattig. Foto: Pflanzenfreude.de

Essen. Der Kolbenfaden braucht bald etwas weniger Gießwasser: Im Winter sollte seine Erde ein wenig antrocknen, bevor er Nachschub erhält, erklärt das Blumenbüro in Essen.

Sonst braucht er auch nur wenig Wasser und auf keinen Fall Staunässe, aber der Topfballen sollte doch leicht feucht sein. Zweimal pro Woche kann der Hobbygärtner den Kolbenfaden mit Wasser besprühen, was die Gefahr eines Befalls mit Spinnmilben reduziert. Die tropische Pflanze aus den Wäldern Südostasiens wächst eigentlich unter Bäumen. Daher braucht sie auch im Zimmer einen halbschattigen bis schattigen Standort. Sie sollte es mindestens 20 Grad warm haben.

Zur Pflege gehört auch das gelegentliche Abstauben der Blätter, damit die Pflanze wieder gut Luft erhält. Auch sollte man die Blüten abschneiden, sie entwickeln sich unter den Blättern. Denn der Kolbenfaden verbraucht viel Energie für die Entwicklung seiner Blüten, was letztlich seinem Zierwert schaden kann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles