Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Fenster putzen leicht gemacht
Bauatlas

Die richtige Technik finden Fenster putzen leicht gemacht

Fenster putzen ist eine der unbeliebtesten Arbeiten im Haushalt. Oftmals auch deshalb, weil bereits beim Putzen schon Fehler gemacht werden und das Resultat dann nicht zufriedenstellend ist.

Voriger Artikel
Glas oder Tapete
Nächster Artikel
Sichtschutz als Wärmeschutz

Glänzende Fenster: Die richtige Technik ist entscheidend.

Quelle: Velux Deutschland

Hannover. Besonders die Herangehensweise beim Putzen kann entscheidend dafür sein, ob die Fenster am Ende glänzen.

Zuerst gilt es die Fenster mit einem Lappen und einem Gemisch aus lauwarmem Wasser und Spülmittel abzuwischen, um grobe Verschmutzungen zu entfernen. Anschließend sollte man mit einem Abzieher das Wasser beseitigen, bevor man die Scheiben trocken wischt. Bereits beim Einsatz des Wischers können Fehler gemacht werden. Es ist besonders wichtig, die Scheibe bahnweise und waagerecht abzuwischen. Nach jeder gezogenen Bahn empfiehlt es sich, die Gummilippe des Abwischers abzutrocknen. Zum Trockenwischen der Fenster eignet sich am besten ein Mikrofasertuch, denn es verhindert durch seine Struktur, dass Streifen auf den Scheiben entstehen. Feuchte Ecken der Fenster können mithilfe eines Küchenpapiers getrocknet werden.

Eine Alternative bieten sogenannte Fenstersauger, welche in zahlreichen Ausführungen im Fachhandel erhältlich sind. Diese Geräte sind eine bequeme Alternative, um die Fenster auf Vordermann zu bringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel