Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Glas oder Tapete
Bauatlas

Alternativen zu den Fliesen in der Küche Glas oder Tapete

Lange war der Fliesenspiegel die gängigste Lösung in der Küche. Klassisch weiß, braun, mit oder ohne Muster - so praktisch sie auch sein mögen, viele Menschen haben sich irgendwann sattgesehen. „Heute gibt es andere Materialien, die mindestens genauso robust und reinigungsfreundlich sind, aber optisch moderner wirken“, sagt Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche in Mannheim.

Nächster Artikel
Fenster putzen leicht gemacht

Ein optisches Highlight: Vliestapeten mit verschiedensten Motiven lassen Küchen modern und besonders wirken.

Quelle: DTI/Rasch

Hannover. Glas, Metall, Marmor, Holz oder Tapeten können Alternativen sein. Sie sollten aber zu den Schrankfronten der Küchenmöbel passen. Dabei gilt: Je schlichter diese sind, desto auffälliger dürfen die Wände werden.

Glasplatten als Alternative

Glasplatten sind mit den meisten Einrichtungsstilen kompatibel. Für den Einsatz in der Küche eignet sich Sicherheitsglas, das sich auch mit Beleuchtung hinterlegen lässt. „Das Besondere an den Glasplatten ist, dass sie sich im Digitaldruck bearbeiten lassen und damit in jeder Farbe und mit jedem gewünschten Motiv erhältlich sind“, erklärt Johann Overath, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Glasindustrie in Düsseldorf.

Tapeten setzen Akzente

„Ideal für Küche und Bad sind Vliestapeten“, meint Karsten Brandt, Geschäftsführer des Deutschen Tapeten-Instituts in Düsseldorf. Nur noch etwa 20 Prozent der heute produzierten Tapeten bestehen aus Papier, der Großteil sind Vliestapeten. Sie müssen nicht mehr aufwendig auf dem Tapeziertisch eingekleistert und dann auf die Wand aufgebracht werden, sondern lassen sich direkt auf die Wand kleben. Beim Kauf sollten Kunden auf eine waschbare Oberfläche achten. Darüber gibt ein Piktogramm auf dem Einleger in der Tapetenrolle Auskunft. „Beliebt sind Motive, die mit den Themen Küche und Lebensmittel zu tun haben“, sagt Brandt - zum Beispiel Fotos von Kaffeebohnen, Obst, Käse oder Fisch.

Reling-Systeme bieten Stauraum

Eine Küche muss immer funktional sein. Hier tut sich schon länger etwas in der Küchennische zwischen Ober- und Unterschrank. Auch dieser Raum ist einfach zu schade, um ungenutzt zu bleiben. „Mit dem Einsatz sogenannter Reling-Systeme bietet er zusätzlichen Stauraum“, erklärt Mangels. Dabei handelt es sich um verschieb- und austauschbare Module, die zur Aufbewahrung von Messern, Gewürzen oder anderen Utensilien genutzt werden. Mangels rät, dass diese Funktionselemente zum Stil passen und ein einheitliches Bild abgeben sollten.

Nächster Artikel