Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Weißbunter Efeu braucht auch im Winter Pflege

Freizeit Weißbunter Efeu braucht auch im Winter Pflege

Fast der ganze Garten liegt im Winterschlaf. Doch die ein oder andere Pflanze behält die Blätter. So auch der Weißbunte Efeu, der sich über etwas Aufmerksamkeit vom Gärtner freut.

Voriger Artikel
Natur braucht keine Termine: Die phänologischen Jahreszeiten
Nächster Artikel
Abschiedsgruß zum Jahresende: Die Schneekirsche erblüht

Frostkristalle an einem Efeu-Blatt, aufgenommen.

Quelle: David Ebener

Berlin. Der Weißbunte Efeu (Hedera helix) gibt im Winter nicht auf. Er behält auch bei Kälte seine Blätter. Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) rät, den Efeu dann nicht völlig sich selbst zu überlassen.

Sind sehr starke Fröste und trockenes Wetter zu erwarten, kann der Gärtner die Ranktriebe zum Beispiel durch eingehängte Fichtenzweige schützen. Und auch auf einen stets feuchten Boden sollte er achten - insbesondere bei Efeu, der in Kästen und Kübeln steht.

Wie viel Winter die Rankpflanzen tatsächlich vertragen, liegt aber an der Sorte: 'White Wonder' zum Beispiel mit weiß umrandeten Blättern klingt zwar nach Winterwunderland, ist aber nur an einem geschützten Ort winterhart, erklärt der BDG.

Grundsätzlich sind die weißbunten Efeusorten gut geeignet, um in dunkle Gartenecken etwas Leuchten zu bringen. Die Sorte 'Goldheart' ziert sich zum Beispiel mit einer herzförmigen, goldenen Mitte. Allerdings: Auch wenn Efeu an schattigen Orten gut wächst, bilden sich die hellen Zeichnungen der weißbunten Sorten nur dann gut aus, wenn sie mindestens zwei bis drei Stunden Sonne am Tag bekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Garten