Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hannover ist der bedeutendste Wirtschaftsraum Niedersachsens
Büro- und Gewerbeimmobilien

Wirtschaftsraum Niedersachsens Hannover ist der bedeutendste Wirtschaftsraum Niedersachsens

Der Immobilienmarktbericht der Region Hannover liefert zum 14. Mal Zahlen, Daten und Fakten zum boomenden Standort Hannover.

Voriger Artikel
Weiter auf Wachstumskurs
Nächster Artikel
Die Hotelbranche macht sich hübsch

Die Region Hannover gehört zu den zukunftsfähigsten Standorten Deutschlands und punktet dabei mit einer äußerst hohen Dynamik und Stärke. So verwundert es nicht, dass der gewerbliche Immobilienmarkt Hannovers für Investments mit großem Entwicklungspotenzial steht und eine hohe Anziehungskraft auf Investoren ausstrahlt. Unter Federführung der Region Hannover als Akteur der öffentlichen Hand und 17 Unternehmen der regionalen Immobilienwirtschaft entstand der aktuelle „Immobilienmarktbericht Hannover 2016“.

Bereits zum 14. Mal liefert dieser Ende September erschienene Bericht eine wissenschaftlich fundierte, professionelle Datenbasis für Investitionen und Projekte auf dem regionalen Immobilienmarkt. Er stellt aktuelle Strukturen und Tendenzen des Marktes dar und trägt dazu bei, den Wirtschaftsraum Hannover als Immobilienstandort bundesweit zu vermarkten. „Der offene und ehrliche Austausch von Informationen unter den vor Ort aktiven Marktakteuren hat dazu beigetragen, dass das Vertrauen in den Standort Hannover heute so stark ist“, hebt Ulf-Birger Franz, Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung der Region Hannover, hervor.

Der „Immobilienmarktbericht Hannover 2016“ richtet sich insbesondere an Investoren, Makler und Projektentwickler, die eine solide Datenbasis für Investitionen auf dem regionalen Immobilienmarkt benötigen. Der große Bedarf an gewerblichen Immobilien resultiert aus der seit dem Jahr 2010 kontinuierlich steigenden Zahl der Beschäftigten. Die positive Entwicklung der regionalen Wirtschaft in den vergangenen Jahren zieht dabei eine nachhaltige Nachfrage nach Immobilien in allen Teilmärkten nach sich. Rund 50 000 Unternehmen mit knapp 490 000 Arbeitnehmern machen Hannover zum bedeutendsten Wirtschaftsraum Niedersachsens.

Auf 84 Seiten trägt die Projektgruppe unter der Federführung der Region Hannover und der regionalen Akteure der Immobilienwirtschaft Daten und Analysen der unabhängigen und neutralen Berliner bulwiengesa AG zusammen. Sie war bereits 2004 für die Erhebung zuständig und ist seit insgesamt 25 Jahren in der Markt-, Regional- und Wirtschaftsforschung tätig. Für eine unabhängige und konsistente Beurteilung hat das Unternehmen Datenbanken und Modelle entwickelt, die differenzierte Aussagen zum Profil eines Standortes ermöglichen. Ergänzend werden Umsätze und Mieten von der Projektgruppe erhoben und bewertet. Dem Bericht liegen Zahlen bis einschließlich Juli 2016 zugrunde.

Er ist übrigens auch online abrufbar unter:

www.immobilienmarktbericht-hannover.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel