Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Weiter auf Wachstumskurs
Büro- und Gewerbeimmobilien

meravis Weiter auf Wachstumskurs

Mit cube4 verwirklicht die meravis Immobiliengruppe ein besonderes Architekturkonzept für städtisches Wohnen.

Voriger Artikel
Qualität und Nachhaltigkeit stehen im Fokus
Nächster Artikel
Hannover ist der bedeutendste Wirtschaftsraum Niedersachsens

Spannende Formen und entspanntes Flair verspricht cube4 – meravis’ neues Passivhaus-Projekt in Hannover-Misburg.

Quelle: MACINA

Die Konzernumstrukturierung von meravis im Jahr 2015 hat bereits im selben Jahr für positive Effekte gesorgt. In den fünf Tochtergesellschaften wurde ein Umsatz in Höhe von 96 Millionen Euro erzielt. Die Konzernbilanz des nunmehr in allen Immobiliensegmenten aufgestellten Dienstleisters stieg um 18 Millionen auf 744 Millionen Euro. Insgesamt betreut die meravis Gruppe mit gut 12 500 eigenen und 1 500 fremden Wohneinheiten sowie mit 34 000 Quadratmetern eigenen Büro- und Gewerbeflächen rund 1,2 Milliarden Euro an Vermögenswerten.

Die strategische Ausrichtung des Konzerns, in dem knapp 200 Mitarbeiter beschäftigt sind, richtet sich auf die Kerngeschäfte Wohnungswirtschaft, Immobilienverwaltung und Projektentwicklung.

Derzeit plant die Immobiliengruppe mit Ihrer Bauträgergesellschaft Projekte mit insgesamt rund 400 Wohneinheiten. 52 Wohneinheiten werden in Kürze in Hannover-Misburg realisiert. Mit dem Projekt cube4 verwirklicht meravis ein Architekturkonzept für städtisches Wohnen der besonderen Art. In Passivbauweise entstehen Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem neuen Stadtteilpark. Das Projekt eignet sich für Einzelkäufer wie Immobilieninvestoren. Eine ideale Ergänzung für Investoren, die Ihre Suche auf langfristig vermietete Immobilien ausgerichtet haben, ist das Projekt Linea in Hamburg-Langenhorn mit 76 Wohneinheiten.

Mit mehr als 23 000 errichteten Wohneinheiten ist meravis seit über 65 Jahren erfolgreich bei der Konzeption, Vermarktung und Realisierung verschiedenster Immobilien-Investments. Das eigene Portfoliomanagement zielt perspektivisch weiter auf Wachstum durch Zukäufe und Neubau an den Standorten Hamburg, Hannover und neuerdings auch Berlin ab. Hier will die meravis konzentriert in den Ankauf von Wohnportfolios und Grundstücken investieren.

Den Ankäufen von Geschäftshäusern in Hannovers Innenstadt in 2015 folgte der Zukauf eines Wohnportfolios mit mehr als 120 Wohneinheiten in Hannover-Bemerode. Die Suche nach geeigneten Projekten und Zukäufen in Hannover soll auf der Expo Real 2016 forciert werden. Als unabhängiger Dienstleister ist die meravis äußerst expansiv unterwegs und hat den Bestand an eigenen Vermögenswerten in den vergangenen sieben Jahren gut verdoppelt. Parallel baut die Unternehmensgruppe das Geschäftsfeld Asset Management für Dritte auf.

Das meravis Asset Management will dabei Anlagestrategien privater und institutioneller Anleger realisieren. Im Auftrag der Zielgruppe Banken, Versicherungen und Private Equity Unternehmen will sie investieren und managen. Auf der Expo Real ist die meravis an den Gemeinschaftsständen Hannover und Hamburg zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel